07

Internet

Wenn erlaubt, dann ist Nutzung völlig frei

Wenn erlaubt, dann ist Nutzung völlig frei

Kein Porno

Falsch. Der Arbeitgeber darf die Genehmigung durchaus auf einen bestimmten Zeitrahmen und auch auf bestimmte Dienste beschränken und den Abruf bestimmter Inhalte am Arbeitsplatz verbieten. So muss er nicht dulden, dass der Arbeitnehmer sich bei Ebay tummelt, anderweitig auf Shopping-Tour geht, kostenpflichtige Dateien anfordert oder gar Pornoseiten besucht.

Insbesondere bei letzterem sollte man sehr vorsichtig sein: Inhalte, die das Ansehen der Firma beschädigen könnten, rechtfertigen eine sofortige Kündigung und können auch noch Schadenersatzforderungen nach sich ziehen.

Weiter zu Platz 8: Privat surfen beeinträchtigt die Leistung

Die 10 größten Irrtümer über Internetnutzung am Arbeitsplatz im Überblick

Diese Liste...
2 positive Bewertungen
0 Kommentare
Liste veröffentlicht am 09.07.2010

Danke! Diese Liste hat jetzt 3 positive Bewertungen.

Danke! Sie haben diese Liste bereits einmal positiv bewertet.

Sie können ihre eigene Liste nicht bewerten.

Empfänger-E-Mail:

Nachricht für Empfänger:

Abschicken

Danke! Ihr Email wurde verschickt.

Was möchten Sie melden?

Abschicken

Danke! Ihr Mail wurde an die Redaktion weitergeleitet.

Ein Fehler ist aufgetreten! Versuchen Sie es nochmal.

  • Wir werden ihn nach einer Prüfung so schnell wie möglich freischalten.

    profile

    ${title} zu Wenn erlaubt, dann ist Nutzung völlig frei

    ${body}
    (${c_time})


Mehr Listen aus dieser Kategorie