10

Was können wir tun?

  • Reinhard Jänsch
     
  • Von
    Ministerialbeamter und Entertainer in der Erwachsenenbildung (im Ruhestand)

Einschränkung der Strahlungsbelastung

Was immer die Industrie sagt, unbestritten bleibt, dass Handystrahlung thermische wie nicht-thermische Effekte hat, die möglicherweise auf lange Sicht gesundheitsschädlich sind. Deshalb sollten wir das Handy ausschalten, wenn wir es nicht benötigen. In der U-Bahn funktioniert es nicht, es wird jedoch verstärkt versuchen, Kontakt zu finden, also stärker senden und somit auch stärker strahlen. Also, nur bei gutem Empfang telefonieren, denn dann ist die Sendeleistung und damit die Strahlungsintensität geringer.

Wenn das Handy eingeschaltet ist, dann sollte es möglichst weit weg vom Körper aufbewahrt werden. Wenn weiterhin ein Head-Set benutzt wird, dann ist die strahlende Antenne weiter vom Kopf entfernt als ohne.

Telefonieren Sie im Auto nur mit Außenantenne, wenn überhaupt, denn neben der Strahlung kann die Ablenkung eine Gefahrenquelle bedeuten. Trotz aller Versprechungen der Industrie und aller Verlockungen: Benutzen Sie Ihr Handy möglichst so, dass die Strahlungsbelastung gering bleibt!

Die 10 härtesten Fakten zur Handystrahlung im Überblick

Diese Liste...
2 positive Bewertungen
4 Kommentare
Liste veröffentlicht am 13.07.2011

Danke! Diese Liste hat jetzt 3 positive Bewertungen.

Danke! Sie haben diese Liste bereits einmal positiv bewertet.

Sie können ihre eigene Liste nicht bewerten.

Empfänger-E-Mail:

Nachricht für Empfänger:

Abschicken

Danke! Ihr Email wurde verschickt.

Was möchten Sie melden?

Abschicken

Danke! Ihr Mail wurde an die Redaktion weitergeleitet.

Ein Fehler ist aufgetreten! Versuchen Sie es nochmal.

  • Wir werden ihn nach einer Prüfung so schnell wie möglich freischalten.

    profile

    ${title} zu Was können wir tun?

    ${body}
    (${c_time})


Mehr Listen aus dieser Kategorie