02

Rückentraining

Skilanglauf

Skilanglauf

Ausdauersport im Winter

Wenn im Winter bei eisigen Temperaturen und Schnee die typischen Sommersportarten nicht mehr ausgeübt werden können, bietet der Skilanglauf eine lohnende Alternative. Diese Sportart ist nicht nur sehr effektiv für Herz und Muskeln, sondern auch schonend für die Gelenke. Beim alpinen Skilauf ist dies beispielsweise nicht der Fall, weil bei der Abfahrt der Rücken äußerst strapaziert wird und die Gelenke starke Erschütterungen abfedern müssen.

Skilanglauf hat einen großen gesundheitlichen Nutzen, denn Sie sind auch im Winter an der frischen Luft. Durch den Einsatz der Stöcke werden nicht nur die Nacken- und Rückenmuskeln gekräftigt, die Bauch- und Beinmuskeln beziehen Sie ebenso mit ein. Kleinere Hänge bieten dabei die idealen Erholungspausen zwischendurch. Auf die richtige Technik sollte jedoch geachtet werden, um keine Fehlhaltungen zu provozieren. Am besten ziehen Sie einen Trainer zurate.

Die Bewegungen müssen stets fließend sein. Wenn Sie untrainiert sind, sollten Sie das Ausdauertraining bei wärmeren Temperaturen beginnen, um (wegen der Tiefenatmung) einer Lungenentzündung vorzubeugen.

Weiter zu Platz 3: Das Radfahren

Die 10 besten Sportarten bei Rückenbeschwerden im Überblick

Diese Liste...
1 positive Bewertungen
0 Kommentare
Liste veröffentlicht am 22.05.2011

Danke! Diese Liste hat jetzt 2 positive Bewertungen.

Danke! Sie haben diese Liste bereits einmal positiv bewertet.

Sie können ihre eigene Liste nicht bewerten.

Empfänger-E-Mail:

Nachricht für Empfänger:

Abschicken

Danke! Ihr Email wurde verschickt.

Was möchten Sie melden?

Abschicken

Danke! Ihr Mail wurde an die Redaktion weitergeleitet.

Ein Fehler ist aufgetreten! Versuchen Sie es nochmal.

  • Wir werden ihn nach einer Prüfung so schnell wie möglich freischalten.

    profile

    ${title} zu Skilanglauf

    ${body}
    (${c_time})


Mehr Listen aus dieser Kategorie