04

Schädigung der Gene durch Handystrahlung

  • Reinhard Jänsch
     
  • Von
    Ministerialbeamter und Entertainer in der Erwachsenenbildung (im Ruhestand)

Handyfrequenz kann Erbgut verändern

Im schönen Wolfratshausen in der Nähe des Starnberger Sees liegt das Institut für Raum-Energie-Forschung. Von einem Arzt wurde dort festgestellt, dass Mobilfunkfrequenzen gesundheitsschädlich sein können. Unsere Körperzellen benutzen Frequenzen zur Kommunikation, die zur Zellteilung und Eiweißsynthese lebensnotwendig ist.

Durch die von den Handys benutzten Frequenzen können nach seiner Aussage DNA-Brüche entstehen, die eine Schädigung unseres Erbgutes verursachen könnten. Der Argumentation, es handele sich nur um geringe Strahlungsintensitäten, wird entgegengehalten, dass diese im Bereich der Zellstrahlung lägen.

Es komme daher nicht auf die Intensität der Strahlung an, sondern lediglich auf deren Frequenz. Und diese wiederum könne in andere, unschädliche Bereiche verlegt werden, was aber für die Netzbetreiber mit höheren Kosten verbunden sei.

Weiter zu Platz 5: Krebserregung durch Handystrahlung

Die 10 härtesten Fakten zur Handystrahlung im Überblick

Diese Liste...
2 positive Bewertungen
4 Kommentare
Liste veröffentlicht am 13.07.2011

Danke! Diese Liste hat jetzt 3 positive Bewertungen.

Danke! Sie haben diese Liste bereits einmal positiv bewertet.

Sie können ihre eigene Liste nicht bewerten.

Empfänger-E-Mail:

Nachricht für Empfänger:

Abschicken

Danke! Ihr Email wurde verschickt.

Was möchten Sie melden?

Abschicken

Danke! Ihr Mail wurde an die Redaktion weitergeleitet.

Ein Fehler ist aufgetreten! Versuchen Sie es nochmal.

  • Wir werden ihn nach einer Prüfung so schnell wie möglich freischalten.

    profile

    ${title} zu Schädigung der Gene durch Handystrahlung

    ${body}
    (${c_time})


Mehr Listen aus dieser Kategorie