07

Politik

Pol Pot (1928-1998): Kambodscha

Pol Pot (1928-1998): Kambodscha

Gründete die berüchtigte Rote Khmer

Pol Pot soll in einem buddhistischen Kloster aufgewachsen sein. Er war Zimmermann und studierte Radiotechnik, bevor er später Mitglied der Kommunistischen Partei Kambodschas wurde. Als Kommunist musste er zwischenzeitlich in den Dschungel fliehen. Pot gründete später die berüchtigte Guerillaorganisation Rote Khmer.

Unter Pot wurden viele Bewohner der Hauptstadt vertrieben, Intellektuelle mussten die Todesstrafe fürchten. So verloren etwa viele Lehrer und Ärzte ihr Leben. Es herrschten rigide Arbeitsbedingungen, Medikamente und Lebensmittel wurden zurückgehalten.

Viele Menschen erfuhren erst nach seinem Abgang von seiner Existenz, da Pol Pot kaum öffentlich auftrat und wenige Fotos zuließ. Durch einen Krieg mit Vietnam verlor Pol Pot an Rückhalt und wurde von der Roten Khmer als Verräter verhaftet. 1998 beging Pol Pot wahrscheinlich Selbstmord.

Weiter zu Platz 8: Idi Amin Dada (1928-2003): Uganda

Die 10 grausamsten Diktatoren der Neuzeit im Überblick

Diese Liste...
1 positive Bewertungen
7 Kommentare
Liste veröffentlicht am 21.03.2011

Danke! Diese Liste hat jetzt 2 positive Bewertungen.

Danke! Sie haben diese Liste bereits einmal positiv bewertet.

Sie können ihre eigene Liste nicht bewerten.

Empfänger-E-Mail:

Nachricht für Empfänger:

Abschicken

Danke! Ihr Email wurde verschickt.

Was möchten Sie melden?

Abschicken

Danke! Ihr Mail wurde an die Redaktion weitergeleitet.

Ein Fehler ist aufgetreten! Versuchen Sie es nochmal.

  • Wir werden ihn nach einer Prüfung so schnell wie möglich freischalten.

    profile

    ${title} zu Pol Pot (1928-1998): Kambodscha

    ${body}
    (${c_time})


Mehr Listen aus dieser Kategorie