01

Gesundheit

Magnetresonanztherapie

  • Jennifer Rose
     
  • Von
    Unternehmerin und Autorin - Trotz Multipler-Sklerose (MS)

Die Körperstelle wird bioenergetisch positiv beeinflusst

Bei der pulsierenden Magnetfeldtherapie, auch Magnetresonanztherapie genannt, wird mit einem elektrischen Gerät ein elektromagnetisches Feld um eine zu behandelnde Körperstelle aufgebaut.

Frequenz und Intensität des Magnetfeldes werden "gepulst", sprich Intensität und Frequenz werden in schneller Folge gewechselt. Das geschieht durch pulsierende elektromagnetische Felder (PEMF).

Die sollen den Organismus bioenergetisch positiv beeinflussen (Biostimulation), die Durchblutung fördern und so Zellstoffwechsel und Sauerstoffversorgung verbessern.

Weiter zu Platz 2: Anwendung

Die 10 wissenswertesten Fakten zur Magnetfeldtherapie im Überblick

Diese Liste...
3 positive Bewertungen
0 Kommentare
Liste veröffentlicht am 19.01.2011

Danke! Diese Liste hat jetzt 4 positive Bewertungen.

Danke! Sie haben diese Liste bereits einmal positiv bewertet.

Sie können ihre eigene Liste nicht bewerten.

Empfänger-E-Mail:

Nachricht für Empfänger:

Abschicken

Danke! Ihr Email wurde verschickt.

Was möchten Sie melden?

Abschicken

Danke! Ihr Mail wurde an die Redaktion weitergeleitet.

Ein Fehler ist aufgetreten! Versuchen Sie es nochmal.

  • Wir werden ihn nach einer Prüfung so schnell wie möglich freischalten.

    profile

    ${title} zu Magnetresonanztherapie

    ${body}
    (${c_time})


Mehr Listen aus dieser Kategorie