10

Männer können nur einmal

Eine Frage des Hormonhaushalts

Und wie ist es bei Männern? Sie haben nach dem Orgasmus eine Refraktärzeit, das ist die Zeitdauer bis zur nächsten Erektion. Normalerweise benötigen junge Männer eine Ruhepause von etwa 20 Minuten, wobei diese Zeit individuell verschieden lang sein kann. Meistens werden Männer dann aber so müde und entspannt, dass sie in den Schlaf hinübergleiten und gar nicht an eine Fortsetzung des Sexaktes denken. Zudem verlängert sich mit zunehmendem Alter die Ruhepause. Allerdings haben dafür ältere Männer den Vorteil, dass sie den Zeitpunkt ihres eigenen Orgasmus oft sehr gut ansteuern können. Auch gelingt es ihnen meistens, den Orgasmus besser hinauszögern zu können als in jungen Jahren.

Nun gibt es auch multiorgastische Männer, die sofort nach dem Orgasmus eine neue Erektion bekommen und Minuten danach schon wieder zum Höhepunkt gelangen können. Mir ist dazu keine Statistik bekannt, es gibt sogar Fachleute, die dieses Phänomen schlichtweg als "Angeberei" abtun. Doch mir sind aus meiner eigenen therapeutischen Praxis mindestens vier Männer mit diesen Fähigkeiten bekannt. Dass sie mir davon erzählten, ist keine Prahlerei, sondern resultiert aus einer Not heraus. Denn was wie der Traum eines jeden Mannes aussieht, kann für die betroffene Frau auf Dauer sehr belastend werden. (Zitat einer Partnerin eines meiner Patienten: "Ich fühle mich nur noch als Sexualobjekt. Wenn er vögelt, bin ich ihm egal, Hauptsache er kommt zu seinen Höhepunkten.") Jeder dieser Männer bekam deshalb mit der Zeit Probleme mit seiner Partnerin, wobei ich auch nicht behaupten möchte, dass das immer so sein muss.

Im Normalfall schüttet die Hirnanhangsdrüse bei Männern wie Frauen direkt nach dem Höhepunkt Prolaktin aus. Dieses Hormon ist dafür bekannt, dass es nach einer Geburt die Milchproduktion bei der Mutter fördert. Prolaktin tritt aber auch beim Sex auf: Es ruft bei beiden Geschlechtern das wunderschöne entspannende Gefühl der Befriedigung nach dem Orgasmus hervor. Bei Männern unterdrückt Prolaktin zusätzlich die Erektionsfähigkeit: Es verhindert die Entspannung der glatten Muskulatur im Schwellkörper. Männer mit einer extremen Multiorgasmität haben höchstwahrscheinlich einen speziellen Defekt, wodurch die Prolaktinausschüttung nach dem Orgasmus unterbunden wird. Wobei ich auch hier der Meinung bin, dass mit speziellen Arrangements und gegenseitiger Rücksichtnahme dieses Problem einvernehmlich in einer Partnerschaft gelöst werden könnte.

Die 10 hartnäckigsten Mythen der Sexualität im Überblick

Diese Liste...
0 positive Bewertungen
5 Kommentare
Liste veröffentlicht am 05.03.2012

Danke! Diese Liste hat jetzt 1 positive Bewertungen.

Danke! Sie haben diese Liste bereits einmal positiv bewertet.

Sie können ihre eigene Liste nicht bewerten.

Empfänger-E-Mail:

Nachricht für Empfänger:

Abschicken

Danke! Ihr Email wurde verschickt.

Was möchten Sie melden?

Abschicken

Danke! Ihr Mail wurde an die Redaktion weitergeleitet.

Ein Fehler ist aufgetreten! Versuchen Sie es nochmal.

  • Wir werden ihn nach einer Prüfung so schnell wie möglich freischalten.

    profile

    ${title} zu Männer können nur einmal

    ${body}
    (${c_time})


Mehr Listen aus dieser Kategorie