05

Datenübertragung

Kosten für LTE

Eigene Tarife

Die Deutsche Telekom und Vodafone vermarkten LTE bereits und bieten dafür eigens entwickelte Tarife an. Bei O2 können sich Interessenten bislang nur vormerken lassen, LTE-Tarife wurden bis Mitte Mai 2011 noch nicht veröffentlicht.

Bei der Telekom steht derzeit für die LTE-Nutzung nur ein einziger Tarif zur Verfügung: "Call & Surf Comfort via Funk". Seine monatliche Grundgebühr von 39,95 Euro enthält eine Telefonflatrate ins deutsche Festnetz und eine Datenflatrate.

Allerdings bietet die Telekom ihren LTE-Kunden bislang nur die vergleichsweise geringe Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu drei Megabits im Downlink  (also für Downloads) und 500 Kilobit im Uplink (also für eigene Uploads im Netz) an. Dafür gibt es bei der Telekom bislang keine Volumenbegrenzung oder Geschwindigkeitsreduktion.

Bei Vodafone hängen die monatlichen Kosten grundsätzlich davon ab, mit welcher maximalen Geschwindigkeit der Kunde aufs Internet zugreifen möchte. Dabei handelt es sich allerdings lediglich um ein netzseitig realisiertes Limit nach oben - der Anbieter garantiert nicht, dass der Kunde die jeweils gebuchte Maximalgeschwindigkeit auch in jedem Fall erreicht.

In der Praxis hängt es davon ab, wie viele Teilnehmer in der jeweiligen Funkzelle aktiv sind. Derzeit, kurz nach Start der LTE-Netze, gibt es noch selten Kapazitätsengpässe. Sie könnten aber zunehmen, wenn künftig deutlich mehr Kunden LTE gleichzeitig nutzen.

Das Vodafone-Angebot beginnt mit dem Tarif "Zuhause Internet 3600". Er kostet 19,99 Euro pro Monat und erlaubt Surfen mit bis zu 3,6 Megabyte pro Sekunde (Downlink) und 720 Kilobit pro Sekunde im Upload. Enthalten sind fünf Gigabyte Datenvolumen, bei einer etwaigen Überschreitung des Inklusivvolumens erfolgt eine Geschwindigkeitsreduktion auf 384 Kilobit pro Sekunde in beiden Übertragungsrichtungen.

Der Vodafone-Tarif "Zuhause Internet 7200" für 29,99 Euro im Monat erlaubt 7,2 Megabyte pro Sekunde im Downlink und 1,4 Megabyte pro Sekunde im Upload und enthält zehn Gigabyte Inklusivvolumen. Mit "Zuhause Internet 21600" für 39,99 Euro im Monat steht eine Download-Geschwindigkeit von maximal 21,6 Megabyte pro Sekunde und ein Uplink von bis zu 5,7 Megabyte pro Sekunde zur Verfügung; enthalten ist hier ein Volumen von 15 Gigabyte.

Die größte Tarifvariante "Zuhause Internet 50000" kostet 59,99 Euro im Monat. Der Downlink findet hier mit bis zu 50 Megabyte pro Sekunde statt, der Upload mit bis zu zehn Megabyte, das Inklusivvolumen beträgt 30 Gigabyte.

Grundsätzlich bietet Vodafone auch die Möglichkeit an, mit geeigneten Endgeräten über den LTE-Anschluss zu telefonieren. Wer das mit einer Flatrate nutzen will, zahlt zehn Euro im Monat zusätzlich zu den oben genannten Tarifen. Andernfalls werden die Gesprächsminuten einzeln abgerechnet. Dabei kostet eine Minute ins Festnetz zum Beispiel zwei Cent, eine Gesprächsminute ins Mobilfunknetz wird mit 19 Cent abgerechnet.

Weiter zu Platz 6: Datenraten von LTE

Die 10 wissenswertesten Fakten zu LTE im Überblick

Diese Liste...
0 positive Bewertungen
0 Kommentare
Liste veröffentlicht am 20.05.2011

Danke! Diese Liste hat jetzt 1 positive Bewertungen.

Danke! Sie haben diese Liste bereits einmal positiv bewertet.

Sie können ihre eigene Liste nicht bewerten.

Empfänger-E-Mail:

Nachricht für Empfänger:

Abschicken

Danke! Ihr Email wurde verschickt.

Was möchten Sie melden?

Abschicken

Danke! Ihr Mail wurde an die Redaktion weitergeleitet.

Ein Fehler ist aufgetreten! Versuchen Sie es nochmal.

  • Wir werden ihn nach einer Prüfung so schnell wie möglich freischalten.

    profile

    ${title} zu Kosten für LTE

    ${body}
    (${c_time})


Mehr Listen aus dieser Kategorie