08

Reisen

Karten oder Navigationsgeräte für Motorräder?

  • Andreas Busch
     
  • Von
    Freier Autor und Trainer für "Kreatives Schreiben"

Nicht nur aus Nostalgiegründen

Die gute alte Straßenkarte sorgt im stressfreien Urlaub immer noch für die beste Navigation - wenn man sie lesen kann. Bitte auf Aktualität achten und nicht Opas alte Europakarte von 1962 mitnehmen! Außerdem gehört die Karte richtig aufgeschlagen und gefaltet und in der Klarsichttasche des Tankrucksacks verstaut.

Der Grund, warum analoge Karten in digitalen Zeiten nach wie vor die bessere Alternative sind: Es gibt zwar spezielle Navigationsgeräte für Motorradfahrer, aber die sind wirklich unverschämt teuer!

Autogeräte sind zu schwer und bei unverkleideten Maschinen kaum zu befestigen. Da ist ein Handy mit Navigationsfunktion noch die bessere Option, hat allerdings den Nachteil, dass die Fahrt zum Navigieren jedes Mal unterbrochen werden muss.

Weiter zu Platz 9: Ein sicherer Fahrstil

Die 10 praktischsten Tipps für beschwerdelose Motorradreisen im Überblick

Diese Liste...
3 positive Bewertungen
0 Kommentare
Liste veröffentlicht am 20.02.2011

Danke! Diese Liste hat jetzt 4 positive Bewertungen.

Danke! Sie haben diese Liste bereits einmal positiv bewertet.

Sie können ihre eigene Liste nicht bewerten.

Empfänger-E-Mail:

Nachricht für Empfänger:

Abschicken

Danke! Ihr Email wurde verschickt.

Was möchten Sie melden?

Abschicken

Danke! Ihr Mail wurde an die Redaktion weitergeleitet.

Ein Fehler ist aufgetreten! Versuchen Sie es nochmal.

  • Wir werden ihn nach einer Prüfung so schnell wie möglich freischalten.

    profile

    ${title} zu Karten oder Navigationsgeräte für Motorräder?

    ${body}
    (${c_time})


Mehr Listen aus dieser Kategorie