05

Ich nannte ihn Krawatte, von Milena Michiko Flašar

Ich nannte ihn Krawatte, von Milena Michiko Flašar
Milena Michiko Flasar
EUR 16,90

Die Welt der Hikikomori

In Japan, lehrt uns das kleine Glossar dieses Romans, leben eine Menge Jugendliche völlig abgeschottet daheim. Sie wollen nicht Teil der heutigen Welt sein, wollen oder können nicht funktionieren.

Der 20-jährige Taguchi Hiro ist so ein Hikikomori. Zwei Jahre lang schließt er sich zu Hause ein, bevor er den ersten Schritt zurück ins Leben wagt. Er setzt sich in einen Park und lernt dort Ohara Tetsu kennen, die "Krawatte". Der 58-Jährige hat funktioniert, ist brav arbeiten gegangen, bis er wegen mangelnder Effizienz rausgeschmissen wurde. Seine Arbeitslosigkeit verheimlicht er nun vor seiner Frau und setzt sich tagsüber statt ins Büro in den Park. Der Junge und der Alte entdecken bald, dass sie sich etwas zu sagen haben, jeder aus seinem Erfahrungshorizont zu einem Gegenüber, der verstehen kann, was der andere da treibt.

Die 32-jährige Österreicherin Flašar hat eine japanische Mutter. Sie setzt in knappen, zum Teil unvollständigen Sätzen ein feines Erzählwerk in Gang.

Weiter zu Platz 6: Sommerfest, von Frank Goosen

Die 10 schönsten deutschsprachigen Bücher im Frühjahr 2012 im Überblick

Diese Liste...
0 positive Bewertungen
0 Kommentare
Liste veröffentlicht am 16.05.2012

Danke! Diese Liste hat jetzt 1 positive Bewertungen.

Danke! Sie haben diese Liste bereits einmal positiv bewertet.

Sie können ihre eigene Liste nicht bewerten.

Empfänger-E-Mail:

Nachricht für Empfänger:

Abschicken

Danke! Ihr Email wurde verschickt.

Was möchten Sie melden?

Abschicken

Danke! Ihr Mail wurde an die Redaktion weitergeleitet.

Ein Fehler ist aufgetreten! Versuchen Sie es nochmal.

  • Wir werden ihn nach einer Prüfung so schnell wie möglich freischalten.

    profile

    ${title} zu Ich nannte ihn Krawatte, von Milena Michiko Flašar

    ${body}
    (${c_time})


Mehr Listen aus dieser Kategorie