07

Olympia

Flop auf hohem Niveau

Grandiose Fehleinschätzung

Selten ging ein Flop mit solch nachhaltiger Wirkung in die Sportgeschichte ein, wie die neue Sprungtechnik des Dick Fosbury. Mit dieser Technik holte er bei den Olympischen Spielen von Mexico City 1968 den Olympiasieg im Hochsprung.

Der US-Amerikaner hatte die Technik erst ein Jahr zuvor entwickelt, weil er mit dem traditionellen Straddle keine Siegerhöhen erreichte. Spott und Häme für den damals unkonventionellen Sprungstil verstummten nicht einmal mit dem Olympiasieg. Man mutmaßte, dass sich andere Springer damit das Genick brechen würden.

Inzwischen ist der Fosburyflop die dominierende Sprungart. Alle Rekorde und großen Siege werden heute damit erreicht. Fosbury aber verabschiedete sich schon 1969 aus dem Profisport.

Weiter zu Platz 8: Maßregelung mit Sitzkissen

Die 10 skurrilsten Ereignisse bei olympischen Sommerspielen im Überblick

Diese Liste...
1 positive Bewertungen
0 Kommentare
Liste veröffentlicht am 24.03.2011

Danke! Diese Liste hat jetzt 2 positive Bewertungen.

Danke! Sie haben diese Liste bereits einmal positiv bewertet.

Sie können ihre eigene Liste nicht bewerten.

Empfänger-E-Mail:

Nachricht für Empfänger:

Abschicken

Danke! Ihr Email wurde verschickt.

Was möchten Sie melden?

Abschicken

Danke! Ihr Mail wurde an die Redaktion weitergeleitet.

Ein Fehler ist aufgetreten! Versuchen Sie es nochmal.

  • Wir werden ihn nach einer Prüfung so schnell wie möglich freischalten.

    profile

    ${title} zu Flop auf hohem Niveau

    ${body}
    (${c_time})


Mehr Listen aus dieser Kategorie