09

Finger weg von Plagiaten

Finger weg von Plagiaten

Nur Echtes zählt

Nichts spricht gegen billige Möbel. Ikea stellt tolle Sessel für kleines Geld her. Aber Plagiate? Ein Barcelona-Chair für 200 Euro? Eames-Stühle aus China für ein Zehntel des Originalpreises? Vergessen Sie’s. Den Unterschied erkennen auch Nicht-Experten sofort: billige Materialien, lausige Verarbeitung, miese Optik.

Wenn Sie sich für ein Designer-Stück interessieren, lieber darauf sparen, als sich ein Plagiat zu kaufen, über das man hinter ihrem Rücken sicher nur lächeln wird. Im Übrigen können sich sogar noch ihre Enkel dran erfreuen, wenn Sie sich für ein Original entscheiden.

Weiter zu Platz 10: Möbel Probewohnen

Die 10 besten Einrichtungstipps im Überblick

Diese Liste...
1 positive Bewertungen
3 Kommentare
Liste veröffentlicht am 02.12.2008

Danke! Diese Liste hat jetzt 2 positive Bewertungen.

Danke! Sie haben diese Liste bereits einmal positiv bewertet.

Sie können ihre eigene Liste nicht bewerten.

Empfänger-E-Mail:

Nachricht für Empfänger:

Abschicken

Danke! Ihr Email wurde verschickt.

Was möchten Sie melden?

Abschicken

Danke! Ihr Mail wurde an die Redaktion weitergeleitet.

Ein Fehler ist aufgetreten! Versuchen Sie es nochmal.

  • Wir werden ihn nach einer Prüfung so schnell wie möglich freischalten.

    profile

    ${title} zu Finger weg von Plagiaten

    ${body}
    (${c_time})


Mehr Listen aus dieser Kategorie