05

Olympia

Die Tragik des Leichtgewichtlers

Verhängnisvolles Frustmahl

Leichtgewichtler haben es schwer, ihr Wettkampfgewicht zu halten. Als der Südafrikaner Thomas Hamilton-Brown 1936 aus dem olympischen Boxturnier von Berlin ausgeschieden war, gab es für ihn nur einen einzigen wirksamen Trost: Er konnte nun wenigstens einmal richtig essen gehen.

Erst nachdem er seinen Frust ausgiebig getilgt hatte, erreichte ihn die Korrektur des Kampfurteils – Hamilton-Brown wurde nachträglich zum Sieger erklärt und damit für die nächste Runde ausgelost.

Aber die Zeit zwischen den Kämpfen war zu kurz. Trotz intensiven Trainings durfte der Boxer nicht mehr antreten. Er wurde bereits beim Wiegen disqualifiziert, weil er die zusätzlichen Pfunde nicht mehr rechtzeitig losgeworden war.

Weiter zu Platz 6: Nationaler Ehrgeiz versus Fairness

Die 10 skurrilsten Ereignisse bei olympischen Sommerspielen im Überblick

Diese Liste...
1 positive Bewertungen
0 Kommentare
Liste veröffentlicht am 24.03.2011

Danke! Diese Liste hat jetzt 2 positive Bewertungen.

Danke! Sie haben diese Liste bereits einmal positiv bewertet.

Sie können ihre eigene Liste nicht bewerten.

Empfänger-E-Mail:

Nachricht für Empfänger:

Abschicken

Danke! Ihr Email wurde verschickt.

Was möchten Sie melden?

Abschicken

Danke! Ihr Mail wurde an die Redaktion weitergeleitet.

Ein Fehler ist aufgetreten! Versuchen Sie es nochmal.

  • Wir werden ihn nach einer Prüfung so schnell wie möglich freischalten.

    profile

    ${title} zu Die Tragik des Leichtgewichtlers

    ${body}
    (${c_time})


Mehr Listen aus dieser Kategorie