Tolstoi

Die 10 provozierendsten Worte Tolstois

Die 10 provozierendsten Worte Tolstois
Cover-Grafik: Janine Auer
Gegen Ende des 19. Jahrhunderts schrieb Tolstoi einige der bedeutendsten Werke russischer Literatur. In seinen Schriften finden sich dabei viele Gedanken, die auch heute schwer wiegen

"Ich habe gehurt und betrogen. Lüge, Diebstahl, sexuelle Ausschweifungen aller Art, Trunksucht, Gewalt, Mord ... es gibt kein Verbrechen, das ich nicht begangen hätte." Derart bezichtigte sich Graf Lew Tolstoi, ein schlechter Mensch zu sein. Gleichzeitig wurde er gegen Ende seines Lebens als der größte aller Schriftsteller gefeiert.

Sein Ruhm ist nicht verblasst, seine großen Romane Anna Karenina und Krieg und Frieden wirken bis heute gewaltig, klug und durchdringend. Vor hundert Jahren, am 20. Oktober 1910, starb Tolstoi. 82-jährig war er schließlich aus seiner langjährigen Ehe, ja seinem ganzen gelebten Leben ausgebrochen; der Tod ereilte ihn auf der Flucht.

Das Provozierende an Tolstoi ist das absolute Ernstnehmen moralischer Probleme, wie wir es heute nicht mehr tun. Tolstoi war kein Aphoristiker, seine Weisheiten haben es in deutschen Landen nie zu geflügelten Worten gebracht. Dazu sind sie vielleicht nicht ausreichend zugespitzt. Tolstoi denkt immer komplex und schreibt mit der Autorität dessen, der seine Sache durchdacht hat und zu einem festen Urteil gekommen ist. Seine Lebenserfahrung war groß, seine Menschenkenntnis tief.

... weiter zu Platz 1: Über Familienglück (Anna Karenina)

Die 10 provozierendsten Worte Tolstois im Überblick

Diese Liste...
1 positive Bewertungen
1 Kommentare
Liste veröffentlicht am 09.05.2010

Danke! Diese Liste hat jetzt 2 positive Bewertungen.

Danke! Sie haben diese Liste bereits einmal positiv bewertet.

Sie können ihre eigene Liste nicht bewerten.

Empfänger-E-Mail:

Nachricht für Empfänger:

Abschicken

Danke! Ihr Email wurde verschickt.

Was möchten Sie melden?

Abschicken

Danke! Ihr Mail wurde an die Redaktion weitergeleitet.

Ein Fehler ist aufgetreten! Versuchen Sie es nochmal.

Kommentare zu provozierendsten Worte Tolstois

  • profile

    huansehn zu Über Familienglück (Anna Karenina)

    ihr seid alle huansens
    (19.09.2014 271300m 15:02) Antwort schreiben

  • Wir werden ihn nach einer Prüfung so schnell wie möglich freischalten.

    profile

    ${title}

    ${body}
    (${c_time})


175 Jahre Fotografie
Mehr Listen aus dieser Kategorie