Die 10 irreführendsten Mythen über das Krafttraining

Die 10 irreführendsten Mythen über das Krafttraining
Cover-Grafik: Bettina Pyczak, thinkstock
Bauch weg und dicker Bizeps in drei Wochen? Dank spezieller Trainingsmethoden oder Eiweißshakes? Wir räumen mit dummen und gefährlichen Mythen rund ums Krafttraining auf

Kaum irgendwo anders werden so viele populäre Mythen, Unwahrheiten und Irrtümer verbreitet wie im Sport. Hier wird übertrieben, gelogen und sogar verheimlicht. Falsche Annahmen und Gerüchte werden in Windeseile in Umlauf gebracht und halten sich dann über Jahrzehnte hartnäckig. Für alle Laien, Anfänger und sogar Experten wird es immer schwieriger, zwischen der Wahrheit und dem Mythos zu unterscheiden.

Vor allem in Bezug auf das Krafttraining werden immer wieder falsche Ratschläge gegeben. Wer das Internet nach Tipps und Tricks zum Krafttraining durchstöbert, wird sehr schnell fündig. Da wird einem dann das Blaue vom Himmel versprochen, wie zum Beispiel: "Muskeln wie Arnold Schwarzenegger in nur vier Wochen".

Des Weiteren werden zahlreiche Tipps für das richtige Training gegeben, die bestenfalls ineffektiv sind und schlimmstenfalls sogar zu gesundheitlichen Schäden führen können. Ebenso kann die Annahme, dass Männer und Frauen unterschiedlich trainieren müssen, getrost zu den Mythen abgelegt werden. Der einzige relevante Unterschied ist, dass Männer aufgrund ihres höheren Testosteronspiegels schneller Muskeln aufbauen können. Diese Liste klärt über die bekanntesten Mythen und Legenden auf und macht den Gerüchten endlich ein Ende.

... weiter zu Platz 1: Fett kann in Muskelmasse umgewandelt werden

Die 10 irreführendsten Mythen über das Krafttraining im Überblick

Diese Liste...
0 positive Bewertungen
7 Kommentare
Liste veröffentlicht am 20.07.2012

Danke! Diese Liste hat jetzt 1 positive Bewertungen.

Danke! Sie haben diese Liste bereits einmal positiv bewertet.

Sie können ihre eigene Liste nicht bewerten.

Empfänger-E-Mail:

Nachricht für Empfänger:

Abschicken

Danke! Ihr Email wurde verschickt.

Was möchten Sie melden?

Abschicken

Danke! Ihr Mail wurde an die Redaktion weitergeleitet.

Ein Fehler ist aufgetreten! Versuchen Sie es nochmal.

Kommentare zu irreführendsten Mythen über das Krafttraining

  • profile

    savet zu Muskeln wachsen, wenn jeden Tag trainiert wird

    @amh: Falsch!!! Die Zufuhr von Eiweiß über Lebensmittel reicht niemals aus um den Bedarf eines Sportlers zu decken. Vorallem nicht wenn wir von 2 Gramm pro Kg/kW ausgehen.
    (06.12.2014 232400m 22:20) Antwort schreiben

  • profile

    Vegan

    @amh: Wie kwarila gesagt hat, gibt es dafür aber keine richtigen Studien.
    (08.02.2013 994953m 18:25) Antwort schreiben

  • profile

    Vegan

    @Dodgerman:
    Ich wiege 65 Kilo und hab bereits bis zwölf Uhr am Mittag bei MEINER normalen Ernährung viel mehr als 2 Gramm Eiweiß pro Kilo Körpergewicht zu mir genommen. Dies ist bei jedem Menschen, auch bei mehr Masse, drinne, wenn er sich entsprechend ernährt.
    (08.02.2013 686657m 18:23) Antwort schreiben

  • profile

    amh zu Aufwärmtraining ist überflüssig

    @kwarila: Die Spannung in den Muskeln ist nach dem Krafttraining deutlich erhöht. Demzufolge ist auch die Durchblutung sehr schlecht, was eine schlechte Versorgung der Muskulatur mit wichtigen Nährstoffen nach sich zieht. Nicht gerade eine günstige Voraussetzung für den Muskelaufbau und die Regeneration der Muskeln. Wer nach dem Krafttraining um die 5 Minuten ein lockeres Dehnprogramm absolviert, kann die Regeneration nach dem Training deutlich verbessern.
    (07.08.2012 510733m 09:50) Antwort schreiben

  • profile

    amh zu Kraftsportler brauchen viel Milch und Eiweißpräparate

    @Dodgerman: Muskeln wachsen nicht ALLEIN durch die Zufuhr von Eiweißpräparaten und ohne ein entsprechendes Training. Wer sich wirklich ausgewogen und gesund ernährt, benötigt keine zusätzliche Zufuhr von Eiweißpräparaten, weil durch die gesunde Nahrung bereits mehr Eiweiß zu sich genommen wird, als unbedingt nötig.
    (07.08.2012 34659m 09:40) Antwort schreiben

  • profile

    Dodgerman zu Kraftsportler brauchen viel Milch und Eiweißpräparate

    Fantastisch. Mit Sicherheit Ökotrophologin. Ganz sicher hat die Autorin niemals selbst Kraftraining gemacht, sondern gibt hier nur vermeintliches Wissen wieder. Jeder, der einmal ernsthaften Muselaufbau betrieben hat, weiß aus eigener ERFAHRUNG, dass unbedingt zusätzliches Eiweiß zugeführt werden muss. Mindestens 1,5 g pro kg Körpergewicht.
    Oder sind Millionen von BB auf der ganzen Welt sowie Tausende von Spitzensportler falsch unterwegs?
    Es wird wohl noch Jahre dauern, bis dieser Blödsinn verschwindet.
    (29.07.2012 581405m 15:36) Antwort schreiben

  • profile

    kwarila zu Kraftsportler brauchen viel Milch und Eiweißpräparate

    Schöne Liste! Danke!

    Hierfür hätte ich jedoch gerne eine Quelle.
    "Auch für die Muskelregeneration sind Dehnübungen nach dem Krafttraining hilfreich."
    Meines Wissens gibt es keine Studie die das belegen kann.
    (25.07.2012 783906m 15:39) Antwort schreiben

  • Wir werden ihn nach einer Prüfung so schnell wie möglich freischalten.

    profile

    ${title}

    ${body}
    (${c_time})


175 Jahre Fotografie
Mehr Listen aus dieser Kategorie