Pilze

Die 10 interessantesten Speisepilze und ihre giftigen Doppelgänger

  • Michael Schweer
     
  • Von
    Journalist, Hausbauer, ehem. Chefredakteur von "Selbermachen"
Die 10 interessantesten Speisepilze und ihre giftigen Doppelgänger
Cover-Grafik: Henrik Löhnig
Wildpilze sind die Gourmetstücke unter den Pilzen. Doch Vorsicht: Im Wald hat fast jeder Speisepilz einen bösen Doppelgänger, der ungenießbar ist. So unterscheiden Sie

Man nennt sie das Fleisch des Waldes und so mancher Gourmet fühlt, dass ihm das Wasser im Munde zusammenläuft, wenn es um Wildpilze geht.

Vor allem im Sommer und Herbst schieben sie jetzt wieder ihre Hüte durch die Böden von Wald und Wiese. Zeit also, sich mit einem Korb zu bewaffnen, um die Grundlage für hervorragende Pilzgerichte einzusammeln.

Doch Vorsicht: Viele gute Speisepilze haben weniger schmackhafte oder gar ungenießbare Doppelgänger, manche haben sogar Ähnlichkeit mit hochgiftigen Pilzen. Im Zweifel also lieber stehenlassen.

... weiter zu Platz 1: Butterröhrling

Die 10 interessantesten Speisepilze und ihre giftigen Doppelgänger im Überblick

Diese Liste...
6 positive Bewertungen
8 Kommentare
Liste veröffentlicht am 02.07.2009

Danke! Diese Liste hat jetzt 7 positive Bewertungen.

Danke! Sie haben diese Liste bereits einmal positiv bewertet.

Sie können ihre eigene Liste nicht bewerten.

Empfänger-E-Mail:

Nachricht für Empfänger:

Abschicken

Danke! Ihr Email wurde verschickt.

Was möchten Sie melden?

Abschicken

Danke! Ihr Mail wurde an die Redaktion weitergeleitet.

Ein Fehler ist aufgetreten! Versuchen Sie es nochmal.

Kommentare zu interessantesten Speisepilze und ihre giftigen Doppelgänger

  • @willihund: Vielen Dank für Deinen Hinweis. Der Gifthäubling ist nun unter den Stockschwämmchen zu finden.
    (12.07.2011 114222m 11:21) Antwort schreiben

  • profile

    willihund zu Stockschwämmchen

    P. S. Kopierfehler von mir. Ich meinte diesen Teil:

    Ein zweiter Doppelgänger ist besonders tückisch - der Gifthäuptling. Seine äußeren Unterschiede sind minimal und beschränken sich auf den Stiel, der weniger schuppig wirkt als beim Stockschwämmchen. Deutlicher ist der Geruchsunterschied. Der Gifthäuptling riecht muffig bis ranzig oder auch mehlig, das Stockschwämmchen hat einen würzig-pilzigen Geruch.


    Den Beitrag mit dem Gifthäubling (Galerina marginata) könnt ihr zum Stockschwämmchen verschieben und bitte ändert den Namen Gifthäuptling, denn er gehört nicht zum zum Indianerstamm der Sioux.
    (09.07.2011 436843m 11:40) Antwort schreiben

  • profile

    willihund zu Perlpilz

    @Stephan Goldmann:

    Nehmt bitte noch den Anhang

    "Zitat: Der gefährlichste Doppelgänger des Stockschwämmchens ist nicht der Grünblättrige Schwefelkopf, sondern der Gifthäubling (Galerina marginata). Vor allem deshalb, weil Gifthäublinge durchaus neben Stockschwämmchen auf dem selben Baumstumpen wachsen können. Der Stiel des Gifthäublings schimmert silbrig."

    aus dem Perlpilzbeitrag. Dann kann man es so stehen lassen.

    VG
    (09.07.2011 667089m 11:20) Antwort schreiben

  • @Biotom:

    Danke für den Hinweis, wir haben das in den Text aufgenommen.
    (14.02.2011 781825m 15:28) Antwort schreiben

  • profile

    Biotom zu Perlpilz

    sorry, Kommentar sollte zu "Perlpilz" stehen …
    (14.02.2011 608413m 10:27) Antwort schreiben

  • profile

    Biotom zu Butterröhrling

    "Der Pantherpilz hat einen weißlich bis hell fleischrötlichen, manchmal auch weinrötlich Stiel, Stielbasis und Knolle sind stärker rötlich gefärbt."

    Wer nach dieser Beschreibung sammelt, stirbt! Das sind die Merkmale des Perlpilzes!!

    Der Panther hat weißes Fleisch, das NICHT rötet. Der Stiel ist hohl und wie mit Watte ausgestopft. Das wichtigste Merkmal zum Unterschied mit dem Perlpilz ist die gut ausgebildete Knolle mit den charakteristischen Wülsten, so genannte "Bergsteigersöckchen".

    "Der Stiel ist unter dem "beperlten" Hut bis zur Manschette gerieft, die weiße Manschette (Ring) ist nicht gerieft und hängt rockartig herab."

    Das wiederum ist das Kennzeichen des Pantherpilzes.

    Der gefährlichste Doppelgänger des Stockschwämmchens ist nicht der Grünblättrige Schwefelkopf, sondern der Gifthäubling (Galerina marginata). Vor allem deshalb, weil Gifthäublinge durchaus neben Stockschwämmchen auf dem selben Baumstumpen wachsen können. Der Stiel des Gifthäublings schimmert silbrig.
    (14.02.2011 720181m 10:26) Antwort schreiben

  • profile

    Michael Schweer

    @Sabrina: Hallo Sabrina,
    die besten Pilzrezepte gibt es natürlich – aber nicht die besten Mairitterling-Rezepte oder die besten Rotkappen-Rezepte. Man kann also die Rezepte nicht konsequent nach Pilzarten sortieren.
    Im übrigen ist das einfachste immer noch eines der besten: Pilze säubern, nicht uzu klein schneiden. In heißer Butter braten, salzen, pfeffern (eine Spur Curry ist nicht aschlecht), Zwiebeln und Speckwürfel zufügen und ganz zum Schluss etwas Sahne angießen. Guten Appetit. Michael Schweer
    (18.08.2009 223964m 16:42) Antwort schreiben

  • Jetzt noch eine Liste mit Rezepten und es wäre perfekt!
    (02.07.2009 401046m 14:52) Antwort schreiben

  • Wir werden ihn nach einer Prüfung so schnell wie möglich freischalten.

    profile

    ${title}

    ${body}
    (${c_time})


Mehr Listen aus dieser Kategorie