Die 10 interessantesten Smartphone-Neuheiten 2012 mit LTE

Quadcore, Android 4.0, NFC und der eingebauten Videobeamer - das waren die Trendthemen auf dem Mobile World Congress 2012. Daneben gab es dort aber noch ein großes Thema: LTE

Hinter dem Kürzel LTE verbirgt sich mit der neuen Übertragungstechnik "Long Term Evolution" die jüngste, vierte Generation des Mobilfunks. Sie bietet vor allem dramatische Geschwindigkeitszuwächse: Bis zu 50 Megabit/s beim Download und bis zu 20 Megabit/s beim Upload lassen sich bereits in der ersten - bei einigen Anbietern bereits verfügbaren - Ausbaustufe erzielen. Damit ist LTE aus dem Stand heraus bereits schneller als die meisten heutigen DSL-Festnetz-Internetzugänge. Weitere Vorteile der neuen Technik können Sie in den "wissenswertesten Fakten zu LTE" nachlesen. In Deutschland haben die Telekom, Vodafone und O2 bereits erste, mehr oder weniger ausgedehnte LTE-Netze im Angebot. Nachdem sich deren Vermarktung im ersten Schritt nur auf den Einsatz als DSL-Ersatz konzentrierte, werden die schnellen Funknetze nun auch allmählich für die Nutzung mit Smartphones interessant.

Die Handyhersteller sind dafür mittlerweile bereit und überboten sich auf dem Ende Februar 2012 in Barcelona stattgefundenen Mobile World Congress mit entsprechenden Geräteankündigungen. Dabei sind allerdings nicht alle dort präsentierten LTE-Handys auch automatisch für den Einsatz in Deutschland bereit. Da derzeit der Vertrieb solcher Smartphone-Boliden nur über die LTE-Netzbetreiber Erfolg verspricht, hängt es von den konkreten Deals zwischen Herstellern und Mobilfunkanbietern ab, welche Geräte für deutsche Kunden verfügbar sein werden. Einige der hier vorgestellten Smartphones werden deshalb bis auf weiteres nur in den USA und/oder Asien erhältlich sein. (Die Smartphone-Neuheiten ohne LTE finden Sie übrigens in der Liste "Die 10 heißesten Smartphone-Neuheiten im Frühjahr 2012")

Und mit noch einer weiteren Einschränkung müssen Early Adopter der LTE-Technik leben: Mit den ersten LTE-Mobiltelefonen tun man sich gerade mit dem Telefonieren noch etwas schwer. Das ist aber weder die Schuld der Hersteller noch der Netzbetreiber - die entsprechenden Übertragungsverfahren sind schlicht und einfach noch nicht vollständig standardisiert. Deshalb betrifft dieser Nachteil auch gleichermaßen alle zehn hier vorgestellten LTE-Smartphones.

Weil LTE ein reines Datennetz ist, müssten Telefonate per "VoLTE" (Voice over LTE) geführt werden. Funktionsfähige Lösungen dafür erwarten Marktkenner nicht vor Herbst 2012 - vielleicht dauert es auch bis 2013. Bis dahin behelfen sich die Handyhersteller und Netzbetreiber mit einem Trick namens "Circuit-switched Fallback": Zum Telefonieren schalten aktuelle LTE-Handys einfach auf die älteren Mobilfunkstandards zurück, wie 3G (UMTS) oder 2G (GSM). Ist das Telefonat vorbei, melden sie sich wieder im LTE-Netz an.

Das Ganze funktioniert recht gut, hat aber einen Haken: Abgehende - oder auch ankommende - Telefonate unterbrechen die laufende Internetverbindung. Wer beispielsweise gerade über eine HTTPS-gesicherte Verbindung Homebanking genutzt oder in einem Online-Shop eingekauft hat, verliert dann alle bis dahin eingegebenen Daten und muss von vorn beginnen. Ärgerlich, wenn es ein unwichtiger oder unwillkommener Anruf war, der für diese Unannehmlichkeit sorgt. Den Anruf einfach zu ignorieren löst das Problem leider auch nicht, weil allein für dessen Signalisierung (also das Telefonklingeln) bereits der Fallback auf 3G oder 2G stattfindet. Immerhin versprechen Anbieter und Netzbetreiber, auch die heute verkaufte erste Gerätegeneration nach einer Einführung von "VoLTE" per Software-Update auf diese für LTE-Nutzer praxisgerechtere Telefontechnik aufzurüsten.

Ein weiteres Grundproblem, mit dem alle Geräteanbieter gleichermaßen kämpfen, ist der noch vergleichsweise hohe Stromverbrauch der 4G-Funktechnik. LTE-Smartphones haben deshalb durch die Bank recht große Akkus an Bord, was die Hersteller zur Tugend machen und ihre Geräte mit großen Displays und somit eher ausladenden Gehäusemaßen versehen. Trotz dieser Nachteile dürfen sich Nutzer der hier vorgestellten Geräte jedoch über bislang auf Mobilgeräten ungekannte Übertragungsgeschwindigkeiten freuen. Und das macht den Komfortverlust durch "Circuit-switched Fallback" und die recht großen Abmessungen schnell wieder wett.

... weiter zu Platz 1: HTC One X LTE

Die 10 interessantesten Smartphone-Neuheiten 2012 mit LTE im Überblick

Diese Liste...
0 positive Bewertungen
0 Kommentare
Liste veröffentlicht am 07.03.2012

Danke! Diese Liste hat jetzt 1 positive Bewertungen.

Danke! Sie haben diese Liste bereits einmal positiv bewertet.

Sie können ihre eigene Liste nicht bewerten.

Empfänger-E-Mail:

Nachricht für Empfänger:

Abschicken

Danke! Ihr Email wurde verschickt.

Was möchten Sie melden?

Abschicken

Danke! Ihr Mail wurde an die Redaktion weitergeleitet.

Ein Fehler ist aufgetreten! Versuchen Sie es nochmal.

Kommentare zu interessantesten Smartphone-Neuheiten 2012 mit LTE

  • Wir werden ihn nach einer Prüfung so schnell wie möglich freischalten.

    profile

    ${title}

    ${body}
    (${c_time})


175 Jahre Fotografie
Mehr Listen aus dieser Kategorie