Die 10 härtesten Fakten zur Handystrahlung

  • Reinhard Jänsch
     
  • Von
    Ministerialbeamter und Entertainer in der Erwachsenenbildung (im Ruhestand)
Die 10 härtesten Fakten zur Handystrahlung
Cover-Grafik: Silke Schlotfeldt
Leid oder Segen der uneingeschränkten Erreichbarkeit? - Gerüchte über Krebsrisiko und Flugzeugabstürze aufgrund von Handystrahlung halten sich hartnäckig. Was davon wirklich stimmt, lesen Sie hier

Es gibt einen kleinen Ort in Deutschland, in dem ein Geschäftsmann die Existenz seines Gegenübers, eines Metzgers, bedroht hat. Er hat dessen Pläne, auf seinem Wohnhaus einen Sende- und Empfangsmasten zum Handybetrieb errichten zu lassen, angeprangert. Der etablierte Metzger musste sein Geschäft letztendlich sogar schließen.

Auch in der Presse werden ständig Artikel veröffentlicht, die die Gefahr thematisieren, die möglicherweise durch den Gebrauch von Mobiltelefonen ausgeht. So berichtete kürzlich beispielsweise die Bild über die Gefahr im Flugverkehr.

Handys, die Stücke aus ferromagnetischen Stoffen, zum Beispiel Büroklammern, anziehen, gelten in manchen Ländern offiziell als gefährlich. Ein Lautsprecher, wie der eines Handys, hat einen Magneten, wie jeder andere Lautsprecher auch. Dieser Magnet erzeugt ein magnetisches Feld. Es wird argumentiert, dieses magnetische Feld könne dem Menschen schaden und sei ein Nachweis von Strahlung.

Wir sind, auch ohne Handy, ständig dem Magnetfeld der Erde ausgesetzt. Einem Kompass, der ebenfalls einen Magneten besitzt, der sich in Nord-Süd-Richtung ausrichtet, wurde bisher keine schädliche Strahlung zugesprochen, weshalb also einem Handy?

Handys sind Funkgeräte, sie senden und empfangen mittels elektromagnetischer Wellen. Was ist dran an der möglicherweise schädlichen Handystrahlung?

... weiter zu Platz 1: Handystrahlung im Krankenhaus

Die 10 härtesten Fakten zur Handystrahlung im Überblick

Diese Liste...
2 positive Bewertungen
4 Kommentare
Liste veröffentlicht am 13.07.2011

Danke! Diese Liste hat jetzt 3 positive Bewertungen.

Danke! Sie haben diese Liste bereits einmal positiv bewertet.

Sie können ihre eigene Liste nicht bewerten.

Empfänger-E-Mail:

Nachricht für Empfänger:

Abschicken

Danke! Ihr Email wurde verschickt.

Was möchten Sie melden?

Abschicken

Danke! Ihr Mail wurde an die Redaktion weitergeleitet.

Ein Fehler ist aufgetreten! Versuchen Sie es nochmal.

Kommentare zu härtesten Fakten zur Handystrahlung

  • profile

    B.Q. zu Was sagt die Politik?

    @donnawetter:
    Also, ich habe mir mal die Mühe gemacht, irgend einen Sinn in diesem Kommentar zu entdecken. - Mit "Aküs" (Abkürzungen, die kein Mensch versteht) ist das immer Glücksache.

    "WHO" ist die World Health Organisation. - Was ich an der zu kritisieren habe, wäre bspw. die unsinnige, willkürliche Umdefinition des Pandemie-Begriffs (bei der Schweinegrippe). Aber das ist off topic.

    "NWO" meint wohl dieses hier(???):
    "Neue Weltordnung (Verschwörungstheorie)"

    http://de.wikipedia.org/wiki/Neue_Weltordnung_(Verschw%C3%B6rungstheorie)

    Jeder weitere Kommentar überflüssig!

    -----
    Sonst noch:
    Dies hier ist eine sehr gute Liste, die alle Gesichtspunkte (auch die noch nicht abschließend beurteilbaren) zusammenstellt und dann vernünftige, praktische Tipps gibt, mit denen man auf der sicheren Seite liegt. - Was will man eigentlich mehr?!

    (13.08.2011 641835m 21:19) Antwort schreiben

  • profile

    donnawetter zu Handystrahlung macht unfruchtbar und erzeugt Löcher im Gehirn

    Auf keinen Fall der WHO!!! Dieser "Verein" ist infiltriert und an der Spitze sind Vertreter der NWO!!!
    (13.08.2011 290197m 05:46) Antwort schreiben

  • zu Krebserregung durch Handystrahlung

    Das WHO sagte noch im Mai, Handys könnten Krebs verursachen. Jetzt behauptet eine Studie im "Journal of the National Cancer Institute", dass das eben nicht der Fall sei: http://snurl.com/t9bqw

    Was kann man denn bitteschön noch glauben?
    (28.07.2011 983999m 10:16) Antwort schreiben

  • profile

    XKCD-Comic hierzu

    http://xkcd.com/925/

    ;)
    (15.07.2011 988598m 10:10) Antwort schreiben

  • Wir werden ihn nach einer Prüfung so schnell wie möglich freischalten.

    profile

    ${title}

    ${body}
    (${c_time})


175 Jahre Fotografie
Mehr Listen aus dieser Kategorie