Die 10 größten Staatsausgaben 2012

Die 10 größten Staatsausgaben 2012
Cover-Grafik: Bettina Pyczak, thinkstock
306 Milliarden Euro will die Bundesregierung im laufenden Jahr ausgeben. Doch längst nicht alles davon landet auch beim Volk. Eine kleine Zahlenkunde für den mündigen Bundesbürger

"Was passiert mit meinem Steuergeld?" Antworten auf diese zentrale Frage finden sich im jährlichen Haushaltsentwurf und im mehrjährigen Finanzplan der Bundesregierung, die jedoch für Nicht-Eingeweihte nur schwer zu überblickende Zahlenfriedhöfe darstellen. Wesentlich griffiger bringt beispielsweise die unabhängige Webplattform "Offener Haushalt" die Milliardensummen auf einen grafisch gut visualisierten Punkt. Besucher der Seite können sich hier nach Herzenslust in die Ausgaben der einzelnen Ressorts hineinzoomen, sich die Einzelpositionen etwa des Verteidigungs- und Verkehrsministeriums vor Augen führen und auch die Ausgabenentwicklung verschiedener Jahre miteinander vergleichen.

Die Webseite ist eine gute Anlaufstelle für alle, die in der Flut der großen Zahlen mit ihren vielen Nullen kaum mehr durchblicken und gerne erfahren würden, wofür der Staat überhaupt noch Geld hat oder wo es eng wird. Wer sich mit den Daten intensiv befasst, wird das ein oder andere größere Wunder erleben, manch eine immer wiederkehrende Behauptung als Mythos entzaubern und anschließend gut gerüstet sein für die Diskussion am Stammtisch. Der Vergleich des aktuellen Haushalts mit dem Bundeshaushalt von 2011 zeigt auch: Die Bundesregierung spart kaum bis gar nicht, trotz ansehnlicher Einnahmen. Vielmehr nimmt sie trotz noch guter Wirtschaftsentwicklung und niedriger Arbeitslosigkeit 26 Milliarden Euro an neuen Schulden auf. Das sind trotz der vereinbarten "Schuldenbremse" vier Milliarden mehr als 2011.

Einen großen Unterschied macht aus, wofür das Geld ausgegeben wird. Bei rein konsumtiven Ausgaben, etwa umgeleiteten Milliarden für die Zahlungen der Sozialversicherungen, bleibt für die Volkswirtschaft mittel- und langfristig wenig hängen. Anders sieht es bei investiven Ausgaben aus - etwa für den Bau neuer Eisenbahnverbindungen, für die Ausstattung von Hochschulen oder die Forschungsförderung.

... weiter zu Platz 1: Arbeit und Soziales

Die 10 größten Staatsausgaben 2012 im Überblick

Diese Liste...
2 positive Bewertungen
1 Kommentare
Liste veröffentlicht am 23.02.2012

Danke! Diese Liste hat jetzt 3 positive Bewertungen.

Danke! Sie haben diese Liste bereits einmal positiv bewertet.

Sie können ihre eigene Liste nicht bewerten.

Empfänger-E-Mail:

Nachricht für Empfänger:

Abschicken

Danke! Ihr Email wurde verschickt.

Was möchten Sie melden?

Abschicken

Danke! Ihr Mail wurde an die Redaktion weitergeleitet.

Ein Fehler ist aufgetreten! Versuchen Sie es nochmal.

Kommentare zu größten Staatsausgaben 2012

  • profile

    Heli zu Arbeit und Soziales

    Wenn die Sozialausgaben so hoch sind, dass von einem immer kälteren sozialen Kilma nicht die Rede sein könne, wie erklären Sie dann, dass gerade in Deutschland die Schere zwischen Arm umd Reich immer mehr auseinender klafft?
    Auch ist das ganze Bild unvollständig, wenn nicht auch erwähnt wird, was dem Staat an Steuereinnahmen von Firmen durch Hinterziehung und Steuerflucht entgeht. Wo findet man die Ausgaben für die südeuropäischen Länder?
    (01.04.2014 572960m 21:24) Antwort schreiben

  • Wir werden ihn nach einer Prüfung so schnell wie möglich freischalten.

    profile

    ${title}

    ${body}
    (${c_time})


175 Jahre Fotografie
Mehr Listen aus dieser Kategorie