Die 10 größten Leichtathletinnen aller Zeiten

Die 10 größten Leichtathletinnen aller Zeiten
Cover-Grafik: Silke Florstedt / Reuters/Gery Hershon
Mit dieser Liste begibt man sich auf vermintes Terrain. Denn noch mehr als bei den männlichen Athleten stehen gerade hinter den besonders imposanten Leistungen der Frauen dicke Fragezeichen

Die große Zeit der Frauen-Leichtathletik begann erst mit den emanzipatorischen Teilerfolgen in den Sechziger Jahren, als die Männer schon etliche Kapitel Sportgeschichte geschrieben hatten. Gleichzeitig begann aber auch die strukturelle Professionalisierung, die sehr bald zu bekannten und unbekannten Doping-Auswüchsen führte. So nahm die Leichtathletik der Frauen eine explosionsartige Entwicklung, die in den meisten Disziplinen bereits in den Achtziger Jahren ihren in vieler Hinsicht dramatischen Höhepunkt fand. Weit mehr als die Hälfte der aktuellen Weltrekorde entstammt jener Zeit.

Der Staat als Dealer: Oft genug wurde das Doping staatlich organisiert oder, wenn nicht gefördert, dann zumindest von den bürokratischen Strukturen geduldet. Den vorwurfsvollen Blick nach Osten kann man sich sparen, denn der Leistungssport war ein Schauplatz des Kalten Kriegs, was sich unter anderem in den gegenseitigen Olympiaboykotten 1980 und 1984 manifestierte. Die konkurrierenden politischen Systeme kämpften mit wissenschaftlicher Methodik und schier grenzenlosem Aufwand um den Platz an der Sportsonne.

Als Marita Koch (DDR) damals die Weltrekorde über 200 und 400 Meter (47,60 Sekunden, bis heute unerreicht) brach, zweifelte kaum jemand im Westen an der Illegitimität ihrer Sensationszeiten.

1988, im letzten Jahr der Reagan-Ära, konterte Florence Griffith-Joyner mit Bestmarken, die noch spektakulärer als die heutigen Großtaten von Usain Bolt waren. Die US-Sprinterin verbesserte Kochs 200-Meter-Zeit um 37 und den 100-Meter-Weltrekord um 27 Hundertstel. Die schnellsten Frauen der Geschichte wurden nie positiv getestet, ihre Weltrekorde haben Ewigkeitspotenzial und so bekommen Marita Koch und Florence-Griffith-Joyner ihren Platz in dieser Liste.

Diese eine Frage bleibt aber: Sind Koch und Kolleginnen wirklich die besten Leichtathletinnen? Und wenn nicht sie, wer dann? Dem Autor dieser Zeilen fällt keine bessere Lösung ein als folgende: Betrachten wir das ganze doch einfach als großen Sport, der exzellente Athletinnen hervorgebracht hat, deren Leistungen man nicht nur mit Zahlen bewerten sollte. Nicht nur, aber auch.

... weiter zu Platz 1: Fanny Blankers-Koen

Die 10 größten Leichtathletinnen aller Zeiten im Überblick

Diese Liste...
0 positive Bewertungen
0 Kommentare
Liste veröffentlicht am 29.08.2011

Danke! Diese Liste hat jetzt 1 positive Bewertungen.

Danke! Sie haben diese Liste bereits einmal positiv bewertet.

Sie können ihre eigene Liste nicht bewerten.

Empfänger-E-Mail:

Nachricht für Empfänger:

Abschicken

Danke! Ihr Email wurde verschickt.

Was möchten Sie melden?

Abschicken

Danke! Ihr Mail wurde an die Redaktion weitergeleitet.

Ein Fehler ist aufgetreten! Versuchen Sie es nochmal.

Kommentare zu größten Leichtathletinnen aller Zeiten

  • Wir werden ihn nach einer Prüfung so schnell wie möglich freischalten.

    profile

    ${title}

    ${body}
    (${c_time})


Mehr Listen aus dieser Kategorie