Tourismus

Die 10 gefährlichsten Städte der Welt

Die 10 gefährlichsten Städte der Welt
Cover-Grafik: Janine Auer
Dass Bagdad, Bogota und Grosny schlechte Urlaubsziele sind, dürfte kaum erstaunen. Aber auch Ferien in Rio de Janeiro, Kapstadt oder Detroit können tödlich enden

Touristen sind in allen Städten der Welt gefährdet. Taschendiebe, illegale Geldwechsler, manipulierte Taxameter und unbekannte "Helfer", die sich anbieten, Tickets oder Rundfahrten zu organisieren, haben es meist nur auf das Geld der Touristen abgesehen.

Obwohl man sich darüber kräftig ärgern kann, sind solche Probleme harmlos im Vergleich zu den Gefahren für Leib und Wohl, so wie sie in einigen Städten der Welt bestehen.

Dabei sind in vielen dieser Orte die Touristen gar nicht das Primärziel von Schießereien oder Straßenschlachten - die Besucher geraten meist nur durch Unkenntnis oder rein zufällig zwischen zwei Fronten.

Doch für den Betroffenen ist es egal, ob er aus Absicht oder aus Versehen erschossen wurde. Und selbst wenn man die Täter fassen und vor Gericht stellen kann, macht das die betroffene Person nicht wieder lebendig.

Darüber hinaus sind in einigen Städten und Ländern jedoch die Touristen das Ziel von revolutionären Banden, die Urlauber gerne als Geiseln nehmen, um damit entweder Gefangene zu befreien oder sehr hohe Lösegelder zu erpressen.

Diese Liste ist Teil einer zweiteiligen Darstellung, zu der auch die "zehn gefährlichsten Länder" gehören. Eine Unterscheidung ist erforderlich, da es Länder gibt, die eigentlich recht sicher sind, wie beispielsweise die USA, und trotzdem sehr unsichere Städte innerhalb ihrer Landesgrenzen haben.

Umgekehrt gibt es Länder, die insgesamt sehr unsicher gelten, obwohl es dafür keinen direkten Fokalpunkt gibt. Ein Beispiel dafür ist Afghanistan, wo alle Städte mehr oder minder gleich gefährlich sind.

Als Kriterien gingen die letzten bekannten Tötungsraten, die Quote anderer Gewaltverbrechen, wie Vergewaltigung und Geiselnahme, sowie die Wahrscheinlichkeit ein, darin verwickelt zu werden.

... weiter zu Platz 1: Juàrez, Mexiko

Die 10 gefährlichsten Städte der Welt im Überblick

Diese Liste...
59 positive Bewertungen
67 Kommentare
Liste veröffentlicht am 02.09.2010

Danke! Diese Liste hat jetzt 60 positive Bewertungen.

Danke! Sie haben diese Liste bereits einmal positiv bewertet.

Sie können ihre eigene Liste nicht bewerten.

Empfänger-E-Mail:

Nachricht für Empfänger:

Abschicken

Danke! Ihr Email wurde verschickt.

Was möchten Sie melden?

Abschicken

Danke! Ihr Mail wurde an die Redaktion weitergeleitet.

Ein Fehler ist aufgetreten! Versuchen Sie es nochmal.

Kommentare zu gefährlichsten Städte der Welt

  • profile

    Julio

    alter los angeles ist die gefährlichste stadt.dort lebt die brutalste gang ms13 dort und bloods und crips.. Aber ms 13 würde ganz baghdad und bogota easy töten! Seit froh das ms13 nicht bald in deutschland ist. Den in spanien leben welche!
    (10.10.2013 6342m 21:12) Antwort schreiben

  • profile

    Miguel

    Die liste ist ok aber da fehlt SAN SALVADOR in allen ciudad der liste sind es kriege zwischen banden in san salvador ist jeder einbezogen egal ob zivilist oder beamter egal wer
    (20.08.2013 749375m 15:07) Antwort schreiben

  • profile

    Mohammed Khalifa

    Auf der Liste fehlt Kabul!
    (18.08.2013 311169m 21:42) Antwort schreiben

  • profile

    Cyrill73

    Ich finde die Liste nicht schlecht. Allerdings kann man sich nicht 100% darauf verlassen:
    Besucht habe ich schon Caracas, Rio und Detroit. Caracas ist wirklich nicht das Gelbe vom Ei, Detroit und Rio haben sicher ihre schlimmen Viertel.
    Wenn man wohl von der Statistik der Kriminalität her sieht, stimmt die Liste sicher.
    Ich habe eben die EInstellung, dass einem überall etwas passieren kann: auch vor der eigenen Haustüre oder am Bankomaten in der Kleinstadt!
    Wenn man sich an bestimmte Regeln haltet, kann man die Gefahr doch ziemlich einschränken. Ich war bis jetzt in 130 Ländern der Welt, Überfallen wurde ich nie, hatte lediglich einen Trickdiebstahl - Versuch rechtzeitig bemerkt. Wo? Syrien? Libanon? Somalia? Haiti? Tschad? DR Kongo? Uganda? Nein.... Italien, Rom.....
    (19.06.2013 427597m 09:59) Antwort schreiben

  • profile

    Alana zu Detroit, USA

    @Mario: Unglaublich welcher Schwachsinn hier geschrieben wird. Man kann Deutschland nicht mit einer Stadt in Südamerika beschreiben. Es gibt in Deutschland viel weniger Überfälle, vor allen Dingen treten bei uns Überfälle mit extremer Brutalität a la Hinrichtung, Mord wegen 5 Euro etc. recht selten auf.
    In vielen südmerikanischen Ländern kann man bei Dunkelheit ganz zu Huase bleiben und sich einschließen und in den Städten sind 90% des Stadtgebietes zu vermeiden, d.h. man sollten da keinen Fuß reinsetzen wenn man wieder lebendig rauskommen möchte. Und dieser dämlich Kommentar - ja da bekämpfen sich hauptsächlich Drogenbanden, ja und was bedeutet das wohl?
    In Juarez bekämpfen sich auch "nur" Drogenbanden und tausende Zivilisten sind dabei "aus Versehen" umgekommen. Nur jemand der in einem recht sicheren Land lebt und wenig Hirnmasse besitzt kann so einen Schwachsinn verbreiten. Auch die USA zählen zu den Ländern mit extrem hoher Kriminalitätsrate, wird uns nur verschwiegen.
    (31.05.2013 59801m 10:28) Antwort schreiben

  • profile

    Die Redaktion

    @viajero47: Hallo Sven, dann liefere uns doch bitte eine statistische Quelle für deine Angaben. Übrigens "Pappnasen" hätte wohl echt nicht sein müssen, oder?
    (09.04.2013 673366m 09:02) Antwort schreiben

  • profile

    viajero47 zu Caracas, Venezuela

    Es waere sehr von noetig eure zahlen ein wenig zu aktualisieren.
    Ich habe die letzten 13 Jahre in Venezuela verbracht, viele davon in caracas.
    Es werden zur zeit pro wochenende im schnitt ca 60 morde begangen.
    Meist wenn nicht bandenkriminalitaet fur ein handy eine uhr oder kette.
    Zu teueres schuhwerk ist daher auch nicht zu empfehlen.
    Rechnet nochmals nach und setzt caracas auf platz 1 wos hingehört.
    Ihr Pappnasen.
    Sven
    (08.04.2013 288308m 18:46) Antwort schreiben

  • profile

    Ereigniszigarette zu Karatschi, Pakistan

    Stockholm fehlt auf der Liste auf jeden Fall, ich war einmal 2 Wochen dort und das hat mir schon gereicht. Die Schweden! Wie aggressiv die sind...kaum zu glauben!

    Ich wohne seit einem halben Jahr in Bogoata und fuehle mich hier sehr sicher und werde wohl auch noch ein weiteres halbes dranhaengen, bis mein Vertrag auslaeuft.
    (06.03.2013 652423m 20:08) Antwort schreiben

  • profile

    BIGTBS

    @Killah: Naja es ist ja auch so, dass in deutschland vielleicht 8 von 10 raubüberfälle zur anzeige gebracht und damit in der statistik enthalten sind. wobei es in kolumbien sagen wir mal 2 von 10 sind.

    gebe dir und deiner meinung über verharmlosung der gefahr völlig recht. ich war selbst dort. das schlimmste was mir passiert ist, ich wurde von einer biene gestochen. trotzdem würde ich immernoch sagen ich hatte glück und habe auch andere storys gehört.

    ich war in park tayrona und als ich wieder in santa marta eintraf und mit dem bus ausstieg, stand eine menschenmenge um einen vor ein paar minuten erschossenen mann. da wird einem dann schon mulmig und man weiß sofort wieder, wo man ist.
    (28.12.2012 721339m 10:48) Antwort schreiben

  • profile

    DB zu Bagdad, Irak

    @hulk 93: New York?????? weiss du überhaupt was du da schreibst???? New York gilt als eine der sichersten Stadt der USA
    (20.11.2012 609413m 14:58) Antwort schreiben

  • profile

    Jefrey zu Kapstadt, Südafrika

    Ja aber geh ma in den armenvierteln von kapstadt da siehts nicht mehr so lustig aus @LilaStern:
    (12.11.2012 977659m 04:28) Antwort schreiben

  • profile

    Spanier

    @ingo kutsche: Bist aus Mexico?
    (28.06.2012 484997m 13:30) Antwort schreiben

  • profile

    ???

    Dachte immer New Orleans wäre so gefährlich weils da Schießereien geben soll. Und alle anderen sind eh in Ländern die was an sich nicht sicher sind.
    (28.06.2012 752068m 13:28) Antwort schreiben

  • profile

    Linz = Chigago

    Nix Österreich ^^ schade:
    LINZ MUSS ZU CHIGAGO WERDEN!
    (19.06.2012 296406m 13:02) Antwort schreiben

  • profile

    Commodore 64

    @Killah:
    Kurzer Nachtrag.

    Bei diesem Dokument von der UN werden die Kriminalitätsraten in verschiedenen Ländern verglichen.

    Daran wird verdeutlicht, dass ich recht hatte mit dem Kommentar, dass es in Deutschland viel mehr Raubüberfälle gibt.

    Aber bitte, Sie schreiben ja lieber "So ein lächerlicher Blödsinn! " und das ohne jegliche Belegung.
    Link zum Dokument
    http://www.unodc.org/pdf/crime/eighthsurvey/5678sc.pdf
    (14.04.2012 260565m 23:52) Antwort schreiben

  • profile

    Commodore 64

    @Killah:
    "So ein lächerlicher Blödsinn! Wollen wir mal nichts schönreden!! Wo gibt es denn mehr Armut.. in Deutschland oder in Kolumbien??!"

    Was hat das eine mit dem anderen zu tun?
    Armut muss nicht unbedingt zu Kriminalität führen.
    In Indonesien und Malaysia gibt es, im Vergleich zu Deutschland, richtige Armut und die Kriminalitätsrate ist extrem gering.

    Abgesehen davon nagen die Leute, die in Deutschland Raubüberfälle begehen auch nicht gerade am Hungertuch. Es sind einfach durchgeknallte Idioten, nicht mehr und nicht weniger.

    Ich bleibe aber bei meiner Meinung. Die Krimialitätsrate in Kolumbien ist relativ gering. Sie wird nur durch die hohe Anzahl an Morden verzerrt und diese stehen im unmittelbaren Zusammenhang mit den Drogenbanden.


    (14.04.2012 392708m 23:36) Antwort schreiben

  • profile

    LilaStern zu Kapstadt, Südafrika

    Da kann ich Fabian 030 nur zu stimmen! en absoluter schwachsinn! Ich bin bereits seit einem Monat hier und werde auch noch fuer 5 weiter bleiben. bisher ist mir nichts passiert! ich wurde nicht erschlagen, vergewaltigt oder sonst etwas. die hauptgefahr ist hier dass einem die tasche geklaut wird oder die ec-karte kopiert wird, aber solche dinge passieren einem auch in anderen staedten!
    (15.02.2012 689713m 14:29) Antwort schreiben

  • profile

    Joder

    Och Leute, es ist ganz klar, daß jemand der mit einer Stadt verbunden ist nicht gerne negative Meldungen oder Einstufungen liest. Ich persönlich kenne Rio de Janeiro und hatte bis jetzt keine negativen Erlebnisse. Doch haben andere Hotelgäste beim Reiseleiter Ihre negativen Erlebnisse geschildert. Persönlich sage ich aber, daß man gewisse Dinge nicht machen darf um als Opfer im Scheinwerferlicht zu stehen. Genau das gilt auch für andere "gefährliche" Städte auf der Welt. Überall dort wo die Armut an den Reichtum grenzt...und dazu gehören nunmal Touristen, gibt es häufiger gefährliche Situationen als anderswo. Ich denke, dort wo es Bombenattentate gibt, ist man überdurchschnittlich gefährdet weil man es selbst nicht in der Hand hat. Wir alle wissen das Statistiken nur so gut sind wie man sie darstellt.
    (28.12.2011 520992m 15:53) Antwort schreiben

  • profile

    Kolumbo 2009

    Da ist schon was dran das die Großstädte in Kolumbien gefährlich sind. Bereise das Land schon einige Jahre, bin immer mit einheimischen unterwegs. Warum behaupten die Bewohner ihrer Eigenen Großstadt denn, das es gefährlich ist? Wenn Ihr immer schön mit dem Auto hin und her gefahren werdert und in Eurem vergitterten Haus seid dann ist alles mit anderen Augen zu sehen. Ob Platz 8 für Bogota gerechtvertigt ist kann ich nicht beurteilen, aber gefährlich in jedem Fall, solange arm und Reich so extrem auseinander geht.
    (07.12.2011 604379m 06:47) Antwort schreiben

  • profile

    Susi88 zu Juàrez, Mexiko

    @hulk 93: Mexiko Stadt ist mittlerweile wieder sehr sicher. Ich wohne seit 4 Monaten in Mexiko und fühle mich wirklich sicher hier. Die Einheimischen räumen zwar ein,dass Städte wie Monterrey, Juárez und Tijuana gemieden werden sollten, Mexiko Stadt gehört aber längst nicht mehr dazu!
    (02.12.2011 315118m 22:01) Antwort schreiben

  • profile

    Yield

    @hulk 93: Kairo war bis Feb. 2011 einer der sichersten Metropolen der Welt! Quelle: UN-Bericht 2010 und ich selbst.
    (02.12.2011 197744m 04:53) Antwort schreiben

  • profile

    hulk 93

    Natürlich gehört auch zu den gefährlichsten städte: mexiko stadt, new york und kairo.
    (02.10.2011 870887m 16:04) Antwort schreiben

  • profile

    Juan77 zu Kapstadt, Südafrika

    Hey ich bin kolumbianer wohne aber unterdessen seit 14 Jahren hier in deutschland und ich muss sagen, dass es in bogota schon ein ganz anderes Leben war als hier. Man hat schon als kleines Kind gelernt Nachts möglichst nicht mehr auf die Straße zu gehen oder die Favelas zu vermeiden, aber ich hatte nie probleme trotz meines Europäischen aussehens. Und auch wenn ich meine Eltern hin und wieder Besuche gibt es keine Probleme.Aber natürlich gelten auch hier wichtige Regeln die man einhalten kann zb. nie den "Europäer" raushängen lassen..vernünftig trinkgeld geben aber nicht zu viel das ist eine beleidigung!..die Rolex mal zu hause lassen.. und den bmw in der Garage..;) Aber lernt die Stadt selber kennen und dann werdet ihr feststellen das Bogota eine wunderschöne Stadt ist die mehr zu bieten hat als Raubüberfälle oder Morde.
    (12.09.2011 291526m 22:01) Antwort schreiben

  • profile

    Mario zu Caracas, Venezuela

    Stimmt das Bogota auf dem 8 Platz ist? Was für Statistiken wurden da genommen und vor allem aus welchen Jahren ? Ich kenne Bogota sehr gut der Suden der Stadt ist ein bischen gefährlich und das Zentrum der Norden ist sehr sicher und dort wo es gefährlich ist, ist es nicht gefährlicher als woanderst. Ich lebe in Basel diese Stadt hat 150 000 Einwohner und es hat jeden Tag mehere Überfälle und Diebstähle
    (11.09.2011 859962m 19:26) Antwort schreiben

  • profile

    velvetypaw

    Ach so, zu den USA wollte ich noch sagen, dass dort Raubüberfälle aufgrund des hohen Prozentsatzes an Waffenbesitz und -verfügbarkeit häufiger tödlich ausgehen oder mit Verletzungen!
    (11.09.2011 241624m 19:01) Antwort schreiben

  • profile

    velvetypaw

    @Killah: Also... Da hast du recht, es gibt in Kolumbien durchaus Regionen, die man besser nicht bereisen sollte, da gehen auch die Kolumbianer selbst nicht hin. Aber wer uninformiert und unvorsichtig und ohne jegliche Umsicht irgendein Land bereist, geht das Risiko selbst ein und darf sich hinterher nicht beschweren. . Zufällig passieren da viele Dinge auch nicht. Platz 8 ist auf jeden Fall für Bogota nicht gerechtfertigt.
    PS: Ich wohne seit drei Jahren hier
    (11.09.2011 742892m 18:53) Antwort schreiben

  • profile

    velvetypaw

    @sur: Also, das Auswärtige Amt muss alle eventuellen Risiken in seine Warnungen aufnehmen. Bogota ist auch nicht gefährlicher als jede andere Großstadt in der Welt... Aufpassen und ein bisschen Vorsicht walten lassen, dann kann man sich hier prima bewegen. Gesunder Menschenverstand... Ansonsten gibt es in Kolumbien bestimmte Regionen, da sollte man als Tourist besser nicht hin, aber ansonsten kann man das Land inzwischen prima bereisen.
    (11.09.2011 496971m 18:49) Antwort schreiben

  • profile

    velvetypaw

    Also, da geht mir doch der Hut hoch. Ich lebe seit fast drei Jahren in Bogota und sehe auch absolut aus wie eine Ausländerin und mir persönlich ist noch nie auch nicht mal was Kleines passiert! In Kolumbien und auch in Bogota muss man einfach einen bisschen gesunden Menschenverstand und ein wenig Vorsicht walten lassen und dann geht das auch. "Aus Versehen" wird man hier nicht erschossen und wenn, dann wenn man sich blödsinnigerweise uninformiert in bestimmte Regionen/Stadtteile begibt. Also, bitte die Liste nicht ernstnehmen. Ernsthafter Journalismus ist das bestimmt nicht!
    (11.09.2011 544501m 18:46) Antwort schreiben

  • profile

    b.marli

    war mal jemand von euch in kingston-jamaica oder in port moresby auf papua neuguinea???im relativen verhältnis zur einwohnerzahl dieser städte gehört die mordrate weltweit zu den top 10
    (11.09.2011 670532m 18:04) Antwort schreiben

  • profile

    Deepblue66

    @Killah,-

    ich möchte behaupten, dass Du Kolumbien gar nicht kennst und entgegen Deiner Behauptung auch noch nie dort warst. Anders kann ich mir den Schwachsinn den Du hier schreibst gar nicht erklären. Meine Frau ist Kolumbianerin, deren Familie lebt überall in Kolumbien. Mein Haus steht in Kolumbien und ich bereise dieses traumhafte Land bereits seit 8 Jahren, teils mehrmals jährlich und für viele Monate und nicht nur den Karibikstrand.
    Überfälle, Entführungen, Mord, Totschlag, Bomben,-
    hast Du einfach nur einen der schlechten Filme über Kolumbien gesehen?
    Männer die zu Handys greifen weil sie NATÜRLICH euch sofort Überfallen und umbringen wollen.
    Einfach nur traurig wie der Ruf eines so wunderbaren Landes gezielt durch schlechte Presse und noch schlechterer Kommentare zerstört wird.
    (09.09.2011 132211m 12:47) Antwort schreiben

  • profile

    Deepblue66

    @sur
    Ja,- Hamburg ist auch schön,- trotzdem gab es dort im letzten Jahr alleine 365 Überfälle mit Schußwaffengebrauch. Trotzdem gehe ich auch weiterhin in Hamburg auf die Straße.
    Genauso wie in Bogota, denn auch dort spielen sich Überfälle nicht einfach so auf offener Straße ab und spiegeln schon gar nicht das alltägliche Bild wider.
    Dort in Kolumbien unterstützt das Militär wenigstens die Polizei bei deren Aufgaben und ÜBERALL sieht man Polizei, die hier in Städten und U- Bahnen nicht präsent sind.
    Mein Sicherheitsgefühl als Kolumbien und Bogota Kenner ist ganz klar,-
    IN BOGOTA fühle ich mich erheblich sicherer als in Deutschen Großstädten!!!!!!!
    (09.09.2011 592042m 12:38) Antwort schreiben

  • profile

    Deepblue6

    @sur:
    Meine Frau ist Kolumbianerin. Mein Haus steht in Kolumbien und ich bereise dieses Land seit über 8 Jahren jährlich und bis zu 3 Monaten. Natürlich auch Bogota.
    Der Schnauzbartkommentar soll zu Grunde legen wie man noch immer über uns Deutsche in der Welt , dank Medien,denkt und klar machen, dass es mit der Meinung über Kolumbien genauso aussieht.
    Die Vergangenheit alleine zu nehmen und in die Gegenwart zu übertragen ist nicht die zuverlässigste Quelle.
    Erst Recht nicht die Seite des Auswärtigen Amtes, da sicher ein begründestes Interesse besteht die vielen Auswanderer in Deutschland zu halten.
    Frage bitte diejenigen die im Land selbst leben oder das Land wirklich gut kennen und nicht irgendwelche Quellen aus dem Internet.
    Diejenigen die als FARC bezeichnet werden sind nur noch kleine regionale kriminelle Gruppen, meist sitzen diese sogar im Ausland wie in Venezuela und werden dort vom Staat, wegen der Nähe Kolumbien zu Amerika, unterstützt.

    (09.09.2011 729828m 12:28) Antwort schreiben

  • profile

    sur

    @Deppblue66: Möchte wissen wo aus dem Text eine Info rauszulesen wäre, die einen "Schnauzbart"-Kommentar rechtfertigt!

    Und was Informationen betrifft, weiss ich nicht, wie wahrheitsgemäß ein Tourismusvideo von Colombia Travel zu nehmen ist!

    Das hier ist auch interessant: http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/KolumbienSicherheit.html

    Zitat: "Die Sicherheitslage in Kolumbien hat sich in den letzten fünf Jahren generell verbessert. Das Sicherheitsniveau in den meisten Metropolen (insbesondere in Bogotá) ist mit dem anderer lateinamerikanischer Großstädte durchaus vergleichbar. Dennoch hat es in jüngster Zeit wieder Anschläge der FARC in verschiedenen Regionen und Städten, auch in Bogotá, gegeben. Bewaffnete Auseinandersetzungen - hauptsächlich in entlegenen Teilen und vor allem im Süden des Landes - kommen weiter vor."

    Kolumbien ist vielleicht schön, aber Bogota ist halt leider nicht ungefährlich.
    (09.09.2011 587800m 11:51) Antwort schreiben

  • profile

    Deppblue66


    JaJa der Harald Weiss,-
    mit seinem Wissen aus dem Internet der 70er Jahre.
    Bogota eine der gefährlichsten Städte der Welt?

    Genau, und hier tragen alle Schnauzbart und rufen Heil H...
    Man Leute informiert euch doch mal vor euren Pressefehlinformationen oder besucht wenigstens selbst die Stadt bzw das Land.
    Mir wird jedes mal so übel wenn ich so schlechte und vor allem falsche Presse lese,- einfach unverständlich.
    HIER IST DIE WAHRHEIT:
    http://www.youtube.com/watch?v=elua7Et89S4&feature=player_embedded

    Leute besucht selbst dieses wunderbare, traumhafte Land nur so können solche falsche Artikel endlich widerlegt werden.


    (09.09.2011 561637m 10:23) Antwort schreiben

  • profile

    prince

    Sorry, ich meinte natuerlich Mogadishu!
    (03.09.2011 401241m 11:40) Antwort schreiben

  • profile

    prince

    Die gefaehrlichste Stadt der Welt ist Modadishu!
    (03.09.2011 49855m 11:39) Antwort schreiben

  • profile

    Felix1999

    In bogota ist es in vielen gebieten sehr sicher ich war dort dieses jahr du must meist aufpassen im zentrum oder in slams oder auf dem monserate aber vieleicht ist in bogota 1/16 der virtel nicht so toll doch auf keinen fall eine der gefährlichsten städte der welt den berlin ist auch nicht ganz ohne.
    (01.09.2011 764305m 14:06) Antwort schreiben

  • profile

    Socken

    Diese Liste ist der komplette Schwachsinn, Bogotá gehört nie und nimmer zu den 10 gefährlichsten Städten dieser Welt, vor 10 Jahren ja, aber seitdem hat sich hier so ziemlich alles verändert! Und wo ist beispielsweise Guatemala Stadt ???

    (29.08.2011 28901m 17:21) Antwort schreiben

  • profile

    weltwärts

    @Killah: ich will ja nicht sagen dass einem in bogota nichts passiert.......aber man muss sich erstens auch ein wenig dumm anstellen und 2. gehört die Stadt auf gar keinen Fall in die Top 10 der gefährlichsten Städte......da hatte ich meinem einen jahr in Ecuador schon gefährlichere......sind halt nur die turi orte über die berchtet werden
    (23.08.2011 301476m 17:10) Antwort schreiben

  • profile

    sessel

    @princessO1:
    anfang 2011, sind über 850 menschen in karatschi gestorben. Wenn man so dämlich ist, noch immer zu glauben, dass karatschi(pakistan) momentan nicht die gefährlichste stadt der welt ist, obwohl dort 2-3 mal so viele menschen durch morde sterben, wie in juarez, dann ist man dämlich
    (20.08.2011 471262m 20:21) Antwort schreiben

  • profile

    Benedikt kegler

    Juarez soll kriminell sein , da ist meine oma noch krimineller .
    (12.08.2011 265688m 11:49) Antwort schreiben

  • profile

    Frohes Fest

    @duden:
    Armer, dass Du an Deinem 100. Todestag noch arbeiten musst statt zu feiern.

    Konrad Alexander Friedrich Duden
    (* 03.01.1829, + 01.08.1911)

    (02.08.2011 305727m 00:20) Antwort schreiben

  • profile

    duden zu Mogadischu, Somalia

    @Nixversteher: Ich denke dass deine Rechtschreibung einfach traurig ist.
    (01.08.2011 321430m 22:58) Antwort schreiben

  • profile

    Mr Artie zu Bogotá, Kolumbien

    Was zum Teufel hat Kaschmir mit Karachi zu tun? Nur weils mit KA beginnt? Dilettantischer Journalismus, wie so manches andere in dieser Liste
    (12.06.2011 640330m 18:25) Antwort schreiben

  • profile

    Killah

    Also bewegt euch mal fernab der typischen (touristischen) Ausländeranhäufungen wie Baranquilla und Bogotá..
    Wer meint, Kolumbien als nicht sonderlich gefährlich darzustellen, nur weil ihm selbst nichts passiert ist, ist einfach nur dümmlich und schlicht naiv.
    (30.03.2011 782343m 20:19) Antwort schreiben

  • profile

    Killah

    Ebenso war ich in Natagaima, einer dörflichen Kleinstadt, wo der Vater meiner Freundin mal
    Bürgermeister war. Dort leben eine Menge Indios/Mestizen unter ärmlichen Bedingungen.
    Als ich mit einem dort lebenden Freund ihrer Familie per Motorrad am angrenzenden Rio Magdalena aufkreuzte,
    machten wir uns schon kurz darauf wieder vom Acker, da ihm die Situation nicht geheuer vorkam.
    Ein paar junge Erwachsene dort schielten ständig zu uns rüber und griffen dabei zum Handy.
    Eine paar Wochen zuvor hat dort eine Gruppe Jugendlicher einen alten Mann erschossen und ausgeraubt.
    Der Freund erzählte mir später, dass vor 3 Jahren 110 Männer aus dem Dorf von Paramilitärs am Fluß
    mit der Kettensäge brutal hingerichtet worden seien, weil diese verdächtigt wurden, mit den Guerilla zusammengearbeitet zu haben.
    Das bekommt der trottelige (weiße) Tourist natürlich nicht mit, wenn er sich am gut besuchten Karibikstrand in der Sonne wälzt & sich so einen realitätsfremden Mist über Kolumbien zurechtträumt!
    (30.03.2011 693227m 20:16) Antwort schreiben

  • profile

    Killah

    An alle bedingungslosen Kolumbien-Schönmaler:

    Ich war im Juli 2009 dort, meine Freundin ist Kolumbianerin. Wir haben uns zwei Wochen in Bogotá aufgehalten. Es gab keine Zwischenfälle - jedoch liegt es stark am Auftreten eines Touristen. Die Armbanduhr ist auf jeden Fall abzunehmen. Und des nachts ist bei längerem Heimweg ein Taxi empfehlenswert, denn die Überfallgefahr ist dann generell deutlich erhöht. Auch wenn uns nichts passiert ist, heißt das nicht, dass man die Gefahr dort verharmlosen kann. Dann haben wir bzw. auch ihr eben Glück gehabt!
    Eine einheimische Freundin meiner Freundin hatte dies eben nicht. Nur 10 Tage vor unserer Ankunft wurde sie in ihrer Heimatstadt Ibagué Opfer eines Raubüberfalls, wobei ihr >>nach<< Entwendung der Handtasche eine Stichverletzung an der Hand zugefügt wurde. Sie konnte gerade noch entkommen.
    Auch in Ibagué gibt es zudem Straßen, die zu meiden sind. (Angriffe mit Schusswaffen)
    Und gerade ein ahnungsloser, "reicher" Tourist ist ein ideales Opfer.
    (30.03.2011 888188m 20:09) Antwort schreiben

  • profile

    Killah

    @Commodore 64:

    Zitat: "In Kolumbien gibt es viel weniger Raubüberfälle als in Deutschland."

    So ein lächerlicher Blödsinn! Wollen wir mal nichts schönreden!! Wo gibt es denn mehr Armut.. in Deutschland oder in Kolumbien??!
    (30.03.2011 612167m 19:40) Antwort schreiben

  • profile

    Nixversteher zu Bogotá, Kolumbien

    ??? ÄH!?
    Warum stehen Bogota und Kapstadt und Detroit auf so einer LIste!?!?! Es ist ja klar dass es gefährliche Ecken auf dieser Städten gibt, aber es ist auch total übertriben, man kann dort Leben, und Urlaub machen, ohne das Gefahr "in vielen Stadtteilen ständig zwischen irgendwelchen Fronten" zu sein!! Seid ihr schon da gewessen oder was!? DIe sprecehn so als ob die dort gestorben, oder entührt waren. ich weete darauf dass die Redaktauren NIE dort gewessen sind!
    Einfach nur traurig und bescheuert!
    (22.03.2011 727599m 21:13) Antwort schreiben

  • profile

    princessO1 zu Karatschi, Pakistan

    Hallo aber Pakistan ist doch nicht so schlimm wie dort beschrieben menschen handel ist schlimm aber es gibt schlimmere Städte wie in Afganistan oder so
    (18.02.2011 849717m 21:33) Antwort schreiben

  • Wir werden ihn nach einer Prüfung so schnell wie möglich freischalten.

    profile

    ${title}

    ${body}
    (${c_time})


175 Jahre Fotografie
Mehr Listen aus dieser Kategorie