Immobilie

Die 10 fiesesten Maklerlügen

Die 10 fiesesten Maklerlügen
Cover-Grafik: Janine Auer
Wer Maklern blindes Vertrauen schenkt, der wird oft belogen und betrogen! Wir haben einige Lügen enttarnt und zeigen was die Termini wirklich bedeuten

Endlich, die City-Traumwohnung zur Miete oder das freistehende Einfamilienhaus im Grünen sind zum Greifen nah. Am Telefon oder in der Zeitungsanzeige hat es der Makler schließlich in den höchsten Tönen gelobt. Und dann der Schock bei der Besichtigung! Die Traumwohnung? Eine überteuerte, schattige, laute Bruchbude. Und das Familienschloss im Grünen? Ein 0815-Bau mit einem mickrigen Garten direkt am Autobahnzubringer.

Damit aus Immobilienträumen keine -albträume werden und damit Sie Ihre Zeit nicht mehr mit sinnlosen Besichtigungen inakzeptabler Immobilien verbringen müssen, lohnt sich dieser kurze Sprachkurs "Makler-Deutsch/Deutsch-Makler". Mit welchen Tricks verkaufswütige Makler arbeiten, wie Sie die Immobilienspreu vom -weizen trennen und was Begriffe wie "Liebhaberobjekt" oder "Nur wenige Autominuten von der City entfernt" in Wahrheit bedeuten. Nach Lektüre dieser Liste werden Sie die Maklersprache dechiffrieren können.

... weiter zu Platz 1: "Nur wenige Autominuten von der City entfernt"

Die 10 fiesesten Maklerlügen im Überblick

Diese Liste...
7 positive Bewertungen
29 Kommentare
Liste veröffentlicht am 08.11.2010

Danke! Diese Liste hat jetzt 8 positive Bewertungen.

Danke! Sie haben diese Liste bereits einmal positiv bewertet.

Sie können ihre eigene Liste nicht bewerten.

Empfänger-E-Mail:

Nachricht für Empfänger:

Abschicken

Danke! Ihr Email wurde verschickt.

Was möchten Sie melden?

Abschicken

Danke! Ihr Mail wurde an die Redaktion weitergeleitet.

Ein Fehler ist aufgetreten! Versuchen Sie es nochmal.

Kommentare zu fiesesten Maklerlügen

  • profile

    Schalker

    Makler sind legalisierte Verbrecher. Kein Mensch benötigt einen Makler. Aber der der Volksverdummung insbesondere durch RTL und Kumpanen ist die Notwendigkeit eines Maklers dem Volk vorgegaukelt worden. Ein Makler vermittelt nur. Er trägt weniger Risiko als jeder Gebrauchtwagenhändler, ausser der im Kundenauftrag verlaufenden Vögel.
    Versicherungsmakler sind noch schlimmer. Sie "überprüfen" jedes Jahr die Verträge und nach "Rücksprache" ändern sie die Verträge. Im Klartext heisst das Kündigung und Neuabschluss mit Wartezeiten für den Kunden. Für den Makler einfach nette und schnelle Euros.
    Noch zur Notwenigkeit der Makler im Wohnungsbereich ! Jeder halbwegs intelligente Mensch kann sich aufgrund privater Wohnungsanzeigen die Wohnung selber anschauen. Der Makler labert sowieso nur um seine Provision zu erhalten. Schema F. Ist der "Kunde" nicht solvent, lehnt es eh ab. Die Prüfung der Zahlungsfähigkeit bekommt auch ein Privatmann zustande. Wohnrecht ist ein Grundrecht !
    (07.03.2014 914150m 08:10) Antwort schreiben

  • profile

    Maklerfreund

    Es ist schon komisch, was sich manche ehrenwerten evtl. Mieter oder evtl. Käufer einfallen lassen, um den Maklerberuf ins schlechte Bild zu setzen. Wenn ich es nicht selbst erlebt hätte! Meine Meinung: Wer versucht den Makler für seine Leistung zu betrügen bzw. zu bescheißen, der hat das Potenzial in allen Lebenslagen so, auch beim Vermieter! Genauso ist es geschehen. Also liebe Vermieter oder Verkäufer! Augen auf bei allen Interessenten für die Geld angeblich keine Rolle spielt, ha ha ha. Mein Makler hat das gut gemacht und auch die Mieter sehen das so.

    Ein Vermieter aus Neuss
    (26.08.2013 31392m 00:05) Antwort schreiben

  • profile

    Maklerfreund

    @Die Hexe: Jetzt kommt noch die Frage, was Sie beruflich machen? Hoffentlich kein dem Steuerzahler auf der Tasche liegender Beamter oder sowas ähnliches oder armer Zahnarzt oder, oder, oder. Diese Liste ist auch sehr lang mit all diesen Schnarchsäcken und zu guter letzt kommen noch die alles wissenden und anzweifelden Anwälte, die in diesem Land auch nur die gut Beraten, die am meisten Zahlen! Danke für die Aufmerksamkeit.
    (25.08.2013 772768m 23:53) Antwort schreiben

  • profile

    Maklerfreund

    @odyssos: Leider gibt es kaum Berichte über nervige Immobilientouristen, die seit gefühlten 100 Jahren in billigen Bruchbuden leben und sich immer wieder Immobilien anschauen, die sie sich nie leisten werden/können bzw. die, die alles haben wollen aber nie die Rechnungen zahlen, die braucht auch kein Mensch und will vor allen Dingen keiner. Auch die ekelhaften Mietnomaden, die sich wie Ungeziefer vermehren, braucht auch kein Mensch bzw. Vermieter/Verkäufer!

    Vorsicht vor sogenannten Top-Interessenten, die keine Makler mögen, klar, die wollen die Provision sparen und dem Makler keine Fragen beantworten bzw. keine Schufa angeben! So kommen viele lieber direkt um Vermieter und können ca. 2Jahre umsonst wohnen. Danach sind diese Menschen wieder auf der Suche nach einer neuen Mietnomadenbleibe.


    Ein genervter Vermieter
    (25.08.2013 194670m 23:39) Antwort schreiben

  • profile

    odyssos zu "Luxuriöse Sanierung"

    @Makler 2: zu makler 2
    so etwas kann ich doch nicht verstehen, die makler in den großstädten sind alle bis auf ganz, ganz wenige ausnahmen unseriös.
    makler braucht kein mensch. sie sind einfach nur parasieten und eine schreckliche belastung und belästigung unserer gesellschaft.
    (18.09.2012 724006m 15:43) Antwort schreiben

  • profile

    Makler 2 zu "Nur wenige Autominuten von der City entfernt"

    Ich wusste noch gar nicht, dass Journalisten so viel Langeweile haben um solch einen Schwachsinn zu schreiben. Wer mietet oder kauft denn eine Wohnung nur auf Grund einer Anzeige? Ich habe bisher immer noch Besichtigungen durchgeführt. Schwarze Schafe gibt es in jeder Branche. Ist jeder Moslem den auch ein Terrorist?
    (18.09.2012 518218m 12:01) Antwort schreiben

  • @Werner K.:
    "Im Übrigen kann sich jeder in Deutschland selber eine Wohnung auch ohne Makler suchen."

    Au ja, versuchen Sie das mal in München. Viel Spaß. Ich verweise da nochmal auf mein geschildertes Erlebnis, wo ich genau das gemacht habe.
    (13.11.2010 794856m 10:41) Antwort schreiben

  • @froggergr:
    "...Käufer und Verkäufer vor Schäden und Fehlern schützen kann."

    Kann! Einen Käufer vielleicht. Aber keinen Mieter, nicht wahr?
    (13.11.2010 387510m 10:37) Antwort schreiben

  • @Schweriner Makler: Der "Kunde" im falle Mieter hat vielleicht auch gerade ganz andere Sorgen, als sich tiefgreifend als Nichtjurist in das grauenhafte Kauderwelsch von Gesetzesbüchern einzulesen. Und vielleicht fehlt im bei drei Monatsmieten Maklergebühr auch noch das Geld sich einen Anwalt zu nehmen.
    (13.11.2010 471347m 10:33) Antwort schreiben

  • @Werner K.: Nur nochmal, dass ich es richtig verstehe:
    Der Makler darf mir nicht mal erklären, was da im Mietvertrag steht?
    Konkret nochmal an die Makler: Wie ist es annähernd zu vertreten, dass jemand rund (damals) 3.000 Mark von mir dafür erhält, dass er mir einen Mietvertrag bei sich im Büro vor die Nase legt? Was genau war hier seine Leistung für MICH, der ich das bezahle? Das unterbreiten eines fertigen Formulars? Ich habe diese Frau danach nie wieder gesehen oder irgendeine Leistung von ihr erhalten. Liegt hier nicht irgendwas ziemlich schief?
    Ich gebe noch eine weitere Geschichte preis: Neulich haben wir einen Makler mit der Bitte angerufen, mir eine Wohnung zu suchen. "Nein, sowas ist für Makler in Deutschland absolut ungewöhnlich."
    Wenn ich also mich als Suchender mit einen konkreten Leistungswunsch an Makler wende, sind sie auch noch zu faul etwas zu tun? Nur einer von fünf Maklern, mit denen ich es in München zu tun hatte, war nicht berstend arrogant und unfreundlich!
    (13.11.2010 736112m 10:29) Antwort schreiben

  • profile

    Dr. Richard zu "Nur wenige Autominuten von der City entfernt"

    @einer der es weiß: scheinbar doch, denn viele nutzen den Makler!
    (13.11.2010 813775m 10:04) Antwort schreiben

  • profile

    Schweriner Makler zu "Nur wenige Autominuten von der City entfernt"

    @froggergr: Da haben Sie vollkommen Recht. Als Makler sage ich den Parteien immer vor dem notariellen Kaufvertrag, dass im Falle des Scheiterns beide Parteien gesamtschuldnerisch für die Notargebühren haften. Aus diesem Grunde bekommen die Parteien den Vertragsentwurf schon 14 Tage vor der Beurkundung. Jeder weiß also auf was er sich einläst. Die meisten Kunden beschäftigen sich leider nicht mit dem Gesetz bzw. der aktuellen Rechtsprechung. Aber hinterher meckern........
    (13.11.2010 234251m 10:02) Antwort schreiben

  • profile

    Dr. Kleinfeldt zu "Nur wenige Autominuten von der City entfernt"

    @Die Hexe: Sie sollten sich genau überlegen alle Makler als "Verbrecher" bzw. "Bordsteinschwalben" zu bezeichnen. So etwas endet meist vor einem Strafgericht!
    (13.11.2010 547381m 09:55) Antwort schreiben

  • profile

    Werner K. zu "Nur wenige Autominuten von der City entfernt"

    @Makler - Meine Meinung dazu: Offensichtlich verwechseln Sie hier "Mietsicherheit" und "Maklerprovision" Kein Makler inseriert in Deutschland mit einem Provisionsbegehren bei Wohnraum in Höhe von drei Wohnungskaltmieten zuzüglich MwST. Grundlage ist das Wohnraumvermittlungsgesetz. Hier wird dem Makler erlaubt eine Vermittlungsgebühr in Höhe von 2,38 Monatsmieten inklusive der Mehrwertsteuer zu erheben. In jedem anderen Fall hätten hier schon Abmahnanwälte eingegriffen. Das wissen die Makler. Also behaupten Sie bitte nichts! Im Übrigen kann sich jeder in Deutschland selber eine Wohnung auch ohne Makler suchen. Aber selbst da muss man ja investieren. Das will der Kunde in seiner "Geiz ist geil Mentalität" ja sparen. Oder warum regt sich hier niemand auf weil der Staat auf Vermittlungsprovisionen Mehrwertsteuer zieht. Bei Kauf wird sogar Grunderwerbssteuer meist um 3,5 % vom Kaufpreis fällig. Der Staat tut aber garnichts...?
    (13.11.2010 262400m 09:50) Antwort schreiben

  • profile

    Werner K. zu "Nur wenige Autominuten von der City entfernt"

    @goddy: Nein so ist es nicht ganz richtig. Der Makler verschafft Ihnen u.a. die Gelegenheit zum Abschluss des Hauptvertrages (Mietvertrag). Er ist nicht dazu befugt Sie bezüglich von Formulierungen des Mietvertrages zu beraten. Da können Sie einen Anwalt nutzen. Im Grunde reicht es auch, wenn Ihnen der Makler eine Immobilie oder Wohnung nachweist. Machen Sie den Vertrag dann ohne Makler direkt mit dem Vermieter der Wohnung, hat er seine Provision auch verdient. Im Grunde hat ihr Makler völlig korrekt gearbeitet.
    (13.11.2010 25858m 09:41) Antwort schreiben

  • Ein Makler ist ein Vermittler zum Abschluss von Verträgen zwischen zwei Parteien. Hier in München sind die meisten Makler aber bessere Drücker, die die Schieflage auf dem Wohnungsmarkt ausnutzt.
    Beispiel: Ich habe eine Wohnung von der Vormieterin angeboten bekommen. Die Arbeit lag bei uns. Der Vermieter aber sagte: Wir müssen das über den Makler regeln. Sie, eine Maklerin, meinte: "Zwei Monatsmieten Provision!" Ich frage wofür. Sie: "Egal, ich setze es morgen in die Zeitung, dann krieg ich drei Monatsmieten! Wollen Sie die Wohnung?" - Ich wollte natürlich, zahlte und kam zu ihr um den Vertrag zu unterschreiben. Als ich mir eine Passage erklären lassen wollte, sagte sie, dass sie das auch gerade nicht wüsste.

    Fazit: Kassiert, unverschämt, keine Leistung erbracht. DAS sind die Makler in München. Und ich hab gerne noch eine Beispiel für Euch.

    (12.11.2010 487439m 12:08) Antwort schreiben

  • profile

    Linus

    @Makler - Meine Meinung dazu: RICHTIG!
    (12.11.2010 418991m 11:32) Antwort schreiben

  • profile

    Makler - Meine Meinung dazu zu "Individuell geschnitten"

    Makler kann auch im europäischen Ausland jeder werden! Nach einem 10-jährigen berufsbedingten Aufenthalt weltweit kann ich jedoch behaupten, dass es kein Land gibt wie in Deutschland, dass die Maklergebühren alleine vom Mieter getragen werden! Eine Unverschämtheit! Über die Maklertätigkeit in Deutschland muss ich sowieso jedesmal aufs neue schmunzeln. Da wird in Zeitungen inseriert und dafür darf der Kunde 2 bis 3 Monatsmieten plus 19% MwSt. zahlen! Im Ausland kann man zumindest noch seine Wunschliste abgeben und es wird für einen gesucht! Makler in Deutschland braucht wirklich niemand!
    (12.11.2010 981598m 11:25) Antwort schreiben

  • profile

    DIE Maklerin

    @Die Hexe:

    Ich heule nicht:

    Makler kann zwar im Moment noch jeder werden - leider ist das auch nur in Deutschland so.

    In meinem Unternehmen arbetien nur ausgebildete Immobilienfachleute. und ich finde es einfach dreist,, dass selbsternannte "Experten" diese Aussagen als "Lügen" bezeichnen.

    Es sind keine Lügen, sondern diese Aussagen entsprechen genau der Wahrheit.
    Im Gegensatz zu vielen anderen Werbeaussagen.

    Da Sie ja anscheinend auch so eine "Expertin" sind, wissen Sie auch ganz genau,was der Makler für einen
    Aufwand hat.

    ich empfehle solchen Leuten wie Ihnen mal ein Praktikum in einem richtigen Immobilienunternehmen, dann wiüssten Sie was Sache ist.

    Aber eigentlich ist mir meinen Zeit zu schade, dies wieter mit "Experten" auf diesem Gebiet zu diskutieren.

    Deshalb ist das nun mein letzter Beitrag.
    (12.11.2010 613222m 08:43) Antwort schreiben

  • profile

    Die Hexe zu "Luxuriöse Sanierung"

    Warum heulen denn hier Makler und Maklerin? Fuehlt man sich etwa angesprochen??? Makler kann heute jeder werden. Und ich bekomme einiges mit. Mir ist immer noch nicht ganz klar, wofuer solch ein "Angelernter" soviel Geld bekommt. Ich musste leider einen Makler bezahlen, weil ich sonst meine Wohnung nicht bekommen haette. Aber gemacht hat die Tante (die uebrigens mehr nach Bordsteinschwalbe aussah) NIX. Ein Besichtgungstermin und dann war die Tante im Urlaub. Ich habe dann alles selbergemacht mit meinen Vermietern. Die haben sich hinterher auch geaergert. Und dafuer musste ich dann knapp 1000 Euronen hinlegen. Nee, danke. Ich hatte schon mit vielen zu tun, schon wegen meiner Taetigkeit. Das sind alles Verbrecher. Und denken nur wie sie mit sehr wenig Aufwand viel Knete machen koennen. Die Liste ist schon richtig, liebe Maklerin und Makler.
    (12.11.2010 174970m 08:33) Antwort schreiben

  • profile

    DIE Maklerin

    Entschuldigung - hatte nicht gesehen, dass es schon mal eine MAKLERIN gab. Der letzte Artikle war von

    DIE Maklerin
    (12.11.2010 567376m 08:32) Antwort schreiben

  • profile

    Maklerin

    Die Liste ließe sich noch weit verlängern - ist doch auch in Ordnung und ich finde es eher als eine Unverschämtheit, dass dies von Medienmachern (Medien beeinflussen die Leute leider sehr) als "fiese" Maklerlügen deklarieren.
    Es stimmt doch alles in den Aussagen. Ich denke eher, dass die meisten Leute heute nicht mehr lesen können. Wenn dort z. B.steht, verkehrsgünstig gelegen, kann das auch mitten im Autobahndreieck sein.

    Wie gesagt, lesen muss man können und gelogen ist das alles nicht.

    Der Verfasser dieser Liste sollte eher daran denken, wie er die Meinung der einfachen Leute beeinflusst.
    (12.11.2010 678026m 08:29) Antwort schreiben

  • profile

    froggergr zu "Unverbaute Lage"

    Entschuldigung es geht Natürlich um den Notarvertrag...
    (11.11.2010 407491m 15:51) Antwort schreiben

  • profile

    froggergr zu "Unverbaute Lage"

    @einer der es weiß: Entschuldigung haben sie schon einmal einen 20 Seitigen Maklervertrag gelesen und können Ihn erkklären. wusten sie das sie mit abgabe des Schlüssels dem Besitz an Ihrem Eigentum abgeben. Wie lange nach dem gang zu Notar sind sie noch Eigentümer. Und wer zu Teufel zahlt den Notar wenn der Käufer doch nicht mehr möchte ! Ja klar Sie brauchen keinen Makler ! Ein guter ehrlicher Makler ist sein Geld wert weil er Käufer und Verkäufer vor schäden und Fehlern schützen kann. Nur gut aussuchen sollte man Sich den schon weil es immer um ein Vermögen geht. Erst denken dann Schreiben !
    (11.11.2010 599835m 15:49) Antwort schreiben

  • profile

    bob der baumeister zu "Individuell geschnitten"

    @Maklerin:

    da fühlt sich einer ja mal direkt angesprochen......!!!

    (11.11.2010 240248m 15:41) Antwort schreiben

  • profile

    Hilios zu "Nur wenige Autominuten von der City entfernt"

    @einer der es weiß: Wie wäre es mal mit richtiger deutscher Rechtschreibung! ;)
    (11.11.2010 496060m 14:42) Antwort schreiben

  • profile

    einer der es weiß zu "Für Schnellentschlossene"

    makler - etwas was die welt nicht bracht!
    (11.11.2010 85257m 14:15) Antwort schreiben

  • profile

    Maklerin

    Als sachlich korrekt kann ich die Äusserung über die sog."Maklerlügen" nicht gelten lassen.
    Wahrscheinlich spricht Herr Flicke aus selbst gemachten negativen Erfahrungen.
    Aber es sind auch nicht alle Kühe "schwarz-weiß" und alle Journalisten "Dummschwätzer".
    In diesem Sinne einen schönen Tag.
    (11.11.2010 168886m 13:57) Antwort schreiben

  • profile

    Der Makler zu "Luxuriöse Sanierung"

    Totaler Bullshit der hier geschrieben ist!
    Man kann das nicht verallgemeinern!
    (11.11.2010 600855m 13:27) Antwort schreiben

  • Wir werden ihn nach einer Prüfung so schnell wie möglich freischalten.

    profile

    ${title}

    ${body}
    (${c_time})


175 Jahre Fotografie
Mehr Listen aus dieser Kategorie