Die 10 fiesesten Lebensmittel-Lügen

  • Sonja Helms
     
  • Von
    freie Journalistin, Ernährung und Genuss
Die 10 fiesesten Lebensmittel-Lügen
Cover-Grafik: Janine Auer
Nicht immer enthält ein Produkt das, was auf der Verpackung steht und was der Verbraucher oder Kunde erwartet. Hier erfahren Sie, was wirklich auf Ihrem Teller landet

Was tut die Lebensmittelindustrie nicht alles, um ihren Profit zu steigern? Vermutlich einiges, und längst nicht alles ist bekannt. Sie sparen an Zutaten, produzieren billigere Imitate und ersetzen den nicht mehr vorhandenen Geschmack durch Chemie.

Viel wird ihnen nicht entgegengesetzt. Daher ist es kein Wunder, dass sich in letzter Zeit Berichte häufen über Käse, der keiner ist, Schinken, der keiner ist, Schokolade, die keine ist.

Erstaunt? Auch davor gab es schon Berichte über Mogeleien: etwa beim Saft, bei Süßigkeiten, bei Joghurt. Bunte Früchte auf der Packung suggerieren Gesundheit, im Produkt selbst stecken aber nur Geschmacksstoffe und Aromen, daneben Zucker und viel Fett.

Solche Produkte müssen nicht gesundheitsschädlich sein. Es geht hier auch nicht um handfeste Lebensmittel-Skandale wie Gammelfleisch oder BSE, sondern nur um die Tricks, mit denen die Lebensmittelindustrie den Verbraucher abspeist, mit denen sie ihm etwas verkauft oder serviert, was der so gar nicht haben möchte.

Auch wer den Verbraucher nicht gleich vergiftet, sondern "nur" dessen Erwartung enttäuscht, begeht Betrug am Kunden. Das Gesetz schreibt zwar vor, Inhaltsstoffe zu nennen, aber noch immer gibt es Mittel und Wege, dies zu umgehen oder schönzufärben.

In der Gastronomie wird das ohnehin zu wenig überprüft. Daher ist es umso wichtiger, diese Fallen zu kennen, die Tricks zu durchschauen und genau zu überlegen, was man sich in den Einkaufswagen legt.

... weiter zu Platz 1: Käse-Imitate

Die 10 fiesesten Lebensmittel-Lügen im Überblick

Diese Liste...
16 positive Bewertungen
25 Kommentare
Liste veröffentlicht am 16.07.2009

Danke! Diese Liste hat jetzt 17 positive Bewertungen.

Danke! Sie haben diese Liste bereits einmal positiv bewertet.

Sie können ihre eigene Liste nicht bewerten.

Empfänger-E-Mail:

Nachricht für Empfänger:

Abschicken

Danke! Ihr Email wurde verschickt.

Was möchten Sie melden?

Abschicken

Danke! Ihr Mail wurde an die Redaktion weitergeleitet.

Ein Fehler ist aufgetreten! Versuchen Sie es nochmal.

Kommentare zu fiesesten Lebensmittel-Lügen

  • profile

    fellkapuze zu Pseudoschokolade

    @itsmee: Das ist völlig falsch. Viel Formfleisch wird aus Kalibrationsresten hergestellt. Dieses sehr gute Fleisch fällt an wenn alle Schnitzel z.B. 150 gramm wiegen sollen.
    Dann wird alles auf 150 Gramm herunter geschnitten. Das Fleisch an sich ist sehr gut. Nur halt in kleinen Stücken. Und daraus wird kein Hundefutter sondern Formfleisch.
    (23.06.2014 53450m 14:05) Antwort schreiben

  • profile

    Follower

    Guter Beitrag. Man weiß manchmal garnicht mehr was man glauben kann und was nicht.
    Ich selbst kann unter anderem dieses Buch empfehlen:
    Zwischen Wahrheit und Lüge unserer Konsumgüter
    ISBN: 3844808523
    ebook.de/de/product/19977855/marco_mueller_zwischen_wahrheit_und_luege_unserer_konsumgueter.html
    In diesem Buch wird auch auf das Butterimitat Margarine, sowie PET Flaschen und den ganzen Mist eingegangen.
    (24.08.2013 760465m 22:42) Antwort schreiben

  • profile

    GDK zu Üble Saftqualität

    Von manchen Früchten sind die Säfte überhaupt nicht pur geniesbar (wegen extrem viel Fruchtsäure oder Fruchtfleisch).

    Deshalb werden z.B. Schwarze Johannisbeere, Bananen, Holunder, Sauerkirchen praktisch ausschließlich als Nektar angeboten, weil der Saft entweder ungenießbar oder nicht flüssig genug ist.

    Nektar ist daher an sich nicht unbedingt ein Zeichen schlechter Qualität.
    (14.01.2013 969491m 11:55) Antwort schreiben

  • profile

    reiti.net zu "Erdbeer"-Aroma

    Das Aroma stammt nicht "aus dem Chemiekasten" sondern, wenn man es ganz genau nimmt, von einem Schimmelpilz, der auf Holz wächst. Ist für mich ziemlich natürlich.
    Ihr Kritiker könnt ja Vollfrucht-Yoghurt kaufen, aber ich glaube, das ist euch dann auch zu teuer (daher gibt's das eher selten).
    (06.01.2013 413536m 15:32) Antwort schreiben

  • profile

    Truth zu Kunstkrebsfleisch

    Dieses ganze Geschrei über die ethnische vertretbarkeit von diesen Produkten und den Umgang damit finde ich sehr viel schlimmer.
    Zieht in den Wald esst Beeren oder macht einen Bio Bauernhof und werdet Selbstversorger.
    Aber dass wurde ja bedeuten das man nicht mehr faul sein kann und großen Luxus kann man auch vergessen, ha :-) so sieht es aber aus!
    Wenn wir zu faul sind uns unser essen selber zu besorgen (damit meine ich nicht in den nachsten Supermarkt zu gehen) dann ist dies nur die logische Konsequenz aus unserer raffsucht!
    Solange wir in diesem "System" leben und dazu beitragen wird es immer Menschen geben die dies sich zum "Vorteil" machen werden.
    Oder denkt ihr da draußen laufen lauter Menschen voller Nächstenliebe herum?
    Der Punkt ist der Mensch ist das grausamste und gefahrlichste Tier der Welt, entweder man aktzeptiert was man ist oder lebt die Lüge vom Öko bzw naturfreundlichem Menschen der nicht Benzin Wasser oder Lebensmittel verbraucht, nein der Öko Mensch ist sauber ...
    (01.10.2012 652307m 01:29) Antwort schreiben

  • profile

    haha zu "Erdbeer"-Aroma

    Mit diesem Artikel werden leider Verbraucher getäuscht, da Fehlwissen einem breiten Publikum vermittelt wird.

    Das gewinnbringendste Lebensmittelimitat verspeisen wahrscheinlich mindestens 1/3 aller Bürger täglich: ja, MARGARINE ist NACHGEMACHTE BUTTER. Und niemand hat etwas dagegen.

    Auf Bundesebene sorgt das Lebensmittel-, Bedarfsgegenstände- und Futtermittelgesetzbuch dafür, dass der Verbraucher nicht getäuscht wird.

    Gerade die Lebensmittelhersteller sind gesetzlich dazu verpflichtet dieses einzuhalten.
    Ein Analogkäse als Käse zu bezeichnen ist Täuschung und VERBOTEN, Formfleisch nicht zu kennzeichnen ist VERBOTEN.
    Das macht kein Lebensmittelhersteller!
    Die Gastronomie verarscht den Verbraucher

    Auf der Packung von Formschinken steht IMMER: " Formfleischvorderschinken, aus Fleischteilen zusammengefügt"

    Auf der Packung von Krabben-Surimi steht IMMER: "Krabbenimitat aus Fischmuskeleiweiß geformt"

    Nur leider ist der Verbraucher zu faul zum Lesen. Oft interessiert es ihn auch nic
    (11.05.2011 508192m 14:28) Antwort schreiben

  • profile

    Claus zu Pseudoschokolade

    Die meisten in dieser Liste aufgeführten "Ungeheuerlichkeiten" sind doch völlig harmlos angesichts der Tatsache, dass der Konsum von Fleisch und Milchprodukten unseren Planeten bis zum Umkippen belastet. Erdbeeraroma aus Holzextrakten, Käse aus Pflanzenfett... das ist weder eklig noch ungesund, hier geht es doch nur darum, dass man dem Verbraucher ehrlich deklarierte Produkte überhaupt nicht verkaufen könnte.
    (20.04.2011 953022m 13:58) Antwort schreiben

  • profile

    Linda

    Lebensmittelzusätze sortiere ich aus.
    Sie sollen endlich "drauf sitzen bleiben"!
    Dazu gehören Aspartam, Succharin, Sorbit, Süssstoffe"E" Gifte, Glutamat, Geschmacksverstärker, Aromen (brauche keine Aroma!) und @.
    LG
    (09.01.2011 946710m 03:34) Antwort schreiben

  • profile

    itsmee zu Formfleisch

    Formfleisch sind immer Fleischabfälle ! Immer ! ...und keine Reste. Reste kommen zur Tierfutterindustrie.
    (26.07.2010 208928m 14:39) Antwort schreiben

  • profile

    vita zu Mogelschinken

    Es ist schlimm, daß die Menschen so getäuscht werden. Hauptsache alles schnell und billig. Warum wird einfach nicht so etwas mal verboten? Und die Ursprünglichkeit gefördert? Z.B. Brot auf traditionelle Weise (3-Stufen-Sauerteig) herstellen. Die ganzen Allergien entstehen nur durch unsere Umwelt...
    (22.05.2010 782532m 16:12) Antwort schreiben

  • profile

    galaxis97 zu Mogelschinken

    @veggie-bee.blogspot.com:

    Du hast so recht mit was du sagst.
    Die meisten Menschen haben keine Ahnung was sich und vorallem ihren bedauerlichen Mitgeschöpfen antun.

    (16.04.2010 818829m 00:17) Antwort schreiben

  • profile

    Hin Nhoo zu Kunstkrebsfleisch

    Der Auflistung gebe ich bis auf Surimi recht.
    Betrug am Kunden.
    Nur Surimi muss anderst betrachtet werden. Bedingt durch den Eiweismangel in Japan war man schon immer auf Eiweis jeglicher Form angewiesen. Deshalb wird Surimi schon seit Jahrhunderten so und in ähnlicher Form produziert. Es ist also vergleichbar der Wurst in Europa.
    (21.01.2010 164069m 16:20) Antwort schreiben

  • profile

    veggie-bee.blogspot.com zu Käse-Imitate

    Solang Analogkäse als fiese Lebensmittellüge kolportiert wird, kann wohl keine Kuh auf Gnade hoffen. Die Massenproduktion von Milch ist so unethisch, dass man sich übergeben möchte. Lieber sauf ich Früchtetee von Bayer, bevor ich mir jemals wieder die eitrig-konterminierte Antibiotikabrühe der Milchindustrie kaufe :-). Ihr solltet nicht so viel mit dem Gesetz (*heul* Aber da steht doch schwarz auf weiß, dass Käse nur Käse ist, wenn vorher eine Kuh bis zur Unerträglichkeit gequält wurde *heul*), sondern lieber mit Eurem Kopf denken. WARUM KANN ICH IM NORMALEN SUPERMARKT KEINEN REIN PFLANZLICHEN ANALOGKÄSE KAUFEN?

    Eier, Fleisch, alles der gleich Sch..ß. Abgesehen davon ist Tierproduktion die Umweltkatastrophe Nr.1.

    Quälen, Töten und dabei die Welt zerstören, alles für den guten Geschmack. Der ist uns echt was Wert :-D

    goveggie.de
    milksucks.com
    (04.12.2009 922540m 11:04) Antwort schreiben

  • profile

    Beerenfreund zu Pseudoschokolade

    Nach dem, was ich gehört habe, müsste knapp ein Drittel der kompletten Erdkugel mit Erdbeerfeldern bepflanzt sein, um all das notwendige natürliche Erdbeeraroma der Welt für EINEN TAG zu liefern...
    (18.11.2009 830715m 00:11) Antwort schreiben

  • @manu
    ah, da wäre ich mir wirklich nicht so sicher.
    Ich kenne (leider viel zu viele) die eher auf den Preis als auf die Qualität gucken.
    Paar von meinen Arbeitskollegen kippen sich z.B. jeden Tag 2 Liter "Saft" rein. der aus "Mindestens 1%" Fruchtsaft besteht... *hust* er ist halt billig und schön süß.

    @dorfheiliger
    Wo kein Kläger, da kein Richter... ^^
    Gibt zwar nenn (kurzen) riesen Aufschrei, aber ob sich wirklich was tut...


    Was jedoch min. genau so erschreckent ist, ist wie wir (Industrieländer) mit unserem überschüssigen Essen umgehen... Kann den Film "We Feed the World" nur empfehlen.

    Es ist auch vollkommen richtig, das jeder für sich selbst bestimmen kann und auch sollte, ohne das der Staat eingreifen muss. Aber durch diese dumping Preise werden hochwertige Produkte im Vergleich immer teuerer bleiben und da müsste was gemacht werden.

    (20.07.2009 696663m 09:27) Antwort schreiben

  • profile

    dorfheiliger

    @Gringo:

    Es wäre so einfach... Ich zitiere mal:

    § 263
    Betrug

    (1) Wer in der Absicht, sich oder einem Dritten einen rechtswidrigen Vermögensvorteil zu verschaffen, das Vermögen eines anderen dadurch beschädigt, daß er durch Vorspiegelung falscher oder durch Entstellung oder Unterdrückung wahrer Tatsachen einen Irrtum erregt oder unterhält, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

    (2) Der Versuch ist strafbar.

    Werden falsche Tatsachen vorgespiegelt? Ja. Der Käse ist kein Käse.

    Verschafft sich jemand einen Vermögensvorteil? Ja, die verdienen sich ne goldene Nase mit dem Zeug.

    Werden wahre Tatsachen unterdrückt? Ja. Steht ja nirgends drauf, dass das kein Käse ist.

    Wir haben also eindeutig Betrug vorliegen. Jetzt muss das Gesetz nur noch angewendet werden.
    (17.07.2009 681382m 17:12) Antwort schreiben

  • profile

    manu

    @Gringo

    Nein, der Staat müsste soetwas nicht verbieten. Es würde schon reichen, wenn die Hersteller dazu verpflichtet wären, die tatsächliche Zusammensetzung eindeutig zu bennen:
    Steak? Nein, Formfleisch aus ansonsten nicht verwertbaren Resten.
    Käse? Nein, Bindemittel mit Pflanzenfett und künstlichen Aromastoffen etc.

    Kein Mensch würde dann noch diesen Müll kaufen. So kann sich ja noch jeder einreden, dass dieses oder jenes Produkt ja irgendwie "sauber" sein.

    Davon ab, betrifft es nicht nur Billigprodukte. Viele Markenhersteller nutzen die gleichen Tricks.

    Siehe dazu auch diesen Spiegel-Artikel: http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,635367,00.html

    Da geht es u.a. um Marken wie Lorenz Bahlsen, Bio-Produkte von Proback, Buitoni u.v.a.
    (17.07.2009 707108m 15:18) Antwort schreiben

  • zu Pseudoschokolade

    Das schlimmste an der ganzen Sache ist, die meisten Leute WOLLEN es ja so, weil sie einfach kein Geld für hochwertige Nahrungsmittel ausgeben wollen....

    Echt traurig, da müsste der Staat eingreifen und solche panscherie verbieten. Dadurch müsste man mehr hochwertiges Essen herstellen, das dann auch für den Käufer preistechnisch interessanter wäre.
    (17.07.2009 847320m 11:48) Antwort schreiben

  • profile

    ms-581 zu Pseudoschokolade

    viel effektiver wäre es doch glei bestimmte produkte zu benennen und die firmen öffentlich an den pranger zu stellen..
    (17.07.2009 810753m 09:19) Antwort schreiben

  • Dazu fällt mir noch das Kokosaroma ein: In Riegeln, Liköre, Kokosmilch etc. wird oft - statt Kokos - ein Schimmelpilz benutzt, der mehr nach Kokosnuss schmecken soll als die Kokosnuss selbst. :-D

    Dieser ziemlich ekelhaft aussehnde Pilz heißt Trichoderma viride.
    (16.07.2009 370635m 13:44) Antwort schreiben

  • Da ist wohl selber schlachten angesagt. Da weiß ich wenigstens, dass ich ne Kuh oder ein Schwein vor mir hab...
    (16.07.2009 322861m 11:15) Antwort schreiben

  • profile

    Louis de Funès zu Käse-Imitate

    Da gab es doch mal vor Jahren den einen Film mit Louis de Funès, in dem ein Industrieller aus Müll, Essen herstellte.
    Damals wurde noch über die Szenen gelacht, heute ist es leider gang und gebe.
    (16.07.2009 391500m 10:39) Antwort schreiben

  • Und ich dachte ernsthaft, dass Surimi eine Fischart ist. Peinlich. :)
    (16.07.2009 13792m 09:40) Antwort schreiben

  • zu Möchtegern-Früchte

    Früchtetee nur aus Aromastoffen? Das werden Ökos nicht gerne hören ;o)
    (16.07.2009 53772m 09:05) Antwort schreiben

  • zu Vanille-Ersatz

    Vanillin aus Papierabfall? - Bäh...
    (16.07.2009 344214m 08:48) Antwort schreiben

  • Wir werden ihn nach einer Prüfung so schnell wie möglich freischalten.

    profile

    ${title}

    ${body}
    (${c_time})


175 Jahre Fotografie
Mehr Listen aus dieser Kategorie