Die 10 erschwinglichsten Lösungen für Smart Homes

Die 10 erschwinglichsten Lösungen für Smart Homes
Cover-Grafik: Bettina Pyczak, Quelle: http://www.eq-3.de/media-pdf.html
Ein intelligent vernetztes Haus bietet sehr viele Vorteile. Doch bis ein Haus ein echtes Smart Home ist, kann es teuer werden. Wir stellen die neuesten aber bezahlbaren Lösungen vor

In einem vernetzten Haus lassen sich jede Menge clevere Funktionen umsetzen. So können sich elektrische Rollläden zum Beispiel abhängig von der Uhrzeit oder vom Sonnenstand automatisch öffnen und schließen. Intelligente Heizungssteuerungen können die Thermostate von Heizkörpern automatisch schließen, wenn das Fenster zum Lüften geöffnet wurde - und sie dann nach dem Schließen des Fensters automatisch wieder aufdrehen. Kombiniert mit einer cleveren zentralen Steuerung und einem Außentemperatursensor lässt sich so nicht nur die Raumtemperatur in einem gewünschten Bereich halten, sondern gleichzeitig auch noch Heizenergie sparen.

Noch vielseitiger wird die smarte Haustechnik, wenn sie sich von außen - etwa übers Smartphone - steuern lässt. Wir alle kennen die von einschlägigen Herstellern gern zitierten Beispiele vom bei Ankunft des Besitzers betriebsbereit vorgeheizten Backofen oder der nach einem Spaziergang an einem kalten Herbsttag bereits eingelassenen und auf Wunschtemperatur geheizten Badewanne.

Das Problem an der Sache: Umfassende Lösungen zur Heimvernetzung sind richtig teuer. Bislang bieten sie Elektroinstallations-Betriebe oder Innenausbau-Spezialisten an und richten sich vor allem an eine besser betuchte Klientel. Wer die genannten Anwendungen in seinen eigenen vier Wänden realisieren will, wird dafür schnell fünfstellige Beträge los. Deshalb konnten sich Smart-Home-Lösungen auch bislang nicht zu einem wirklichen Massenmarkt entwickeln - sie blieben in den meisten Fällen luxuriöse Nischen-Insellösungen.

Doch das ändert sich nun. Eine Vielzahl von Herstellern nähert sich der Idee des smarten Heims mit weniger komplexen und vor allem deutlich bezahlbareren Lösungen. Eine wichtige Grundlage solcher vergleichsweise preiswerten Smart-Home-Konzepte ist die Tatsache, dass Heimnetzwerke auf Basis von WLANs, Powerline oder gegebenenfalls auch Ethernet-Netzwerkkabeln mittlerweile in immer mehr Haushalten zu finden sind - hier haben die Computer- und Unterhaltungselektronik-Branche erfolgreich Vorarbeit geleistet.

In der folgenden Liste haben wir solche interessanten Smart-Home-Lösungen zusammengestellt, die im Spätsommer 2012 für kleine Budgets verfügbar waren. Vielleicht finden Sie auch Sie darin die eine oder andere spannende Anregung, wie Sie Ihr Haus oder Ihre Wohnung ein wenig cleverer machen können.

... weiter zu Platz 1: AVM Fritz!Powerline 520E

Die 10 erschwinglichsten Lösungen für Smart Homes im Überblick

Diese Liste...
0 positive Bewertungen
0 Kommentare
Liste veröffentlicht am 22.08.2012

Danke! Diese Liste hat jetzt 1 positive Bewertungen.

Danke! Sie haben diese Liste bereits einmal positiv bewertet.

Sie können ihre eigene Liste nicht bewerten.

Empfänger-E-Mail:

Nachricht für Empfänger:

Abschicken

Danke! Ihr Email wurde verschickt.

Was möchten Sie melden?

Abschicken

Danke! Ihr Mail wurde an die Redaktion weitergeleitet.

Ein Fehler ist aufgetreten! Versuchen Sie es nochmal.

Kommentare zu erschwinglichsten Lösungen für Smart Homes

  • Wir werden ihn nach einer Prüfung so schnell wie möglich freischalten.

    profile

    ${title}

    ${body}
    (${c_time})


CHIP Linux
Mehr Listen aus dieser Kategorie