Die 10 ergreifendsten Kriegsfilme aller Zeiten

  • Ingo Gatzer
     
  • Von
    Literaturwissenschaftler (M. A.) und Diplom-Kaufmann
Die 10 ergreifendsten Kriegsfilme aller Zeiten
Cover-Grafik: Bettina Pyczak, Reuters/Baz Ratner
Kriegsfilme zählen zu den ältesten Filmgenres, die es gibt - und kein anderes ruft ähnlich viele Diskusssionen hervor. Diese zehn Filme zeigen Menschen in absoluten Grenzsituationen

Die Geschichte der Menschheit ist von bewaffneten Auseinandersetzungen durchzogen. Historiker haben mehr als 14.400 geschichtlich belegte Kriege mit etwa 3,5 Milliarden Opfern gezählt. So schrecklich reale Kriege sind, so faszinierend war und ist das Thema für Künstler und ihr Publikum. Denn hier werden Menschen in absoluten Grenzsituationen gezeigt und höchst real mit dem Tod im Allgemeinen und der eigenen Sterblichkeit im Speziellen konfrontiert.

Im Rahmen dieser Rangliste soll die Bezeichnung "Kriegsfilme" recht weit interpretiert und nicht von "Anti-Kriegsfilmen" abgegrenzt werden. Unter den Terminus "Kriegsfilm" fallen hier alle cineastischen Werke, bei denen der Krieg einen wesentlichen Teil der Handlung - teilweise auch als essenzieller Hintergrund - darstellt.

Ob ein Zuschauer einen Film ergreifend findet, lässt sich nicht allgemeingültig beschreiben. Diese Top Ten kann und soll aber darlegen, inwiefern das jeweilige cineastische Werk potenziell solche Qualitäten besitzt und diese aufzeigen.

... weiter zu Platz 1: Schindlers Liste (1993)

Die 10 ergreifendsten Kriegsfilme aller Zeiten im Überblick

Diese Liste...
0 positive Bewertungen
4 Kommentare
Liste veröffentlicht am 21.02.2012

Danke! Diese Liste hat jetzt 1 positive Bewertungen.

Danke! Sie haben diese Liste bereits einmal positiv bewertet.

Sie können ihre eigene Liste nicht bewerten.

Empfänger-E-Mail:

Nachricht für Empfänger:

Abschicken

Danke! Ihr Email wurde verschickt.

Was möchten Sie melden?

Abschicken

Danke! Ihr Mail wurde an die Redaktion weitergeleitet.

Ein Fehler ist aufgetreten! Versuchen Sie es nochmal.

Kommentare zu ergreifendsten Kriegsfilme aller Zeiten

  • profile

    Stuart Weintraub

    Diese Liste geht zumindest in Teilen klar am Thema vorbei. Filme wie "Schindlers Liste", "Das Leben ist schön" und "Der Untergang" sind, so gut sie auch sei mögen, keine Kriegsfilme. Kriegsfilme behandeln (monothematisch) das Thema Krieg. Diese drei haben jedoch andere Themen. Wenn es schon reicht, dass Uniformen auftauchen, dann wäre auch Casablanca ein Kriegsfilm.
    "Schindlers Liste" und "Das Leben ist schön" sind eindeutig Holocaust-Dramen, "Der Untergang" ein Psychogramm.
    Leider fehlen hier Wickis "Die Brücke" und Malicks "Der Schmale Grat", beides in jeder Hinsicht Meisterwerke, da sie den Schrecken des Krieges auf eindrucksvolle Weise zum Ausdruck bringen.
    Leider findet sich in der Liste auch kein Film jenseits des Erwartbaren. Ein, zwei Titel jenseits des Mainstreams wären nett gewesen, z .B. auf einen Film wie "Battle for Haditha" oder "Waltz with Bashir".
    (15.04.2014 417130m 14:38) Antwort schreiben

  • profile

    B.Q.

    Ich halte diese Liste (leider!) für vollkommen misslungen.

    Auch wenn bspw. "Schindlers Liste" ein hervorragender Film ist, der Krieg ist dabei nichtmal als Hintergrund wesentlich, sondern das Naziregime und dessen rassistische Ideologie! Gleiches gilt für "Das Leben ist schön". (Ich mag beide sehr, und es missfällt mir, dass sie hier in eine falsche Rubrik geschoben werden. Das ist eine oberflächliche Sichtweise, die diesen Filmen nicht gerecht wird.)

    Das unsägliche Machwerk "Der Untergang" ist deplaziert und indiskutabel.

    Buchheim wollte einen ANTI-Kriegsfilm, und nicht das, was "Das Boot" geworden ist.

    Es fehlen: "Die Brücke" von B. Wicki, "Im Westen nichts Neues", "Ich war neunzehn", "Die Komissarin" usw. - (Überhaupt alles, was nicht spekulativ-kommerziell oder aus östlicher Produktion ist, sei es auch künstlerich oder filmgeschichtlich noch so bedeutend...)

    Schade! - Tut mir leid, aber ich muss es leider so hart sagen.
    (21.02.2012 887977m 12:41) Antwort schreiben

  • profile

    Hans

    Bis auf "Der Untergang" stimme ich der Liste zu. Mir fehlen allerdings Filme wie "The Deer Hunter" oder "The thin red line"
    (21.02.2012 814851m 10:36) Antwort schreiben

  • profile

    Doreen Brumme

    Ich war als Jugendliche sehr ergriffen, als ich den Film "Im Morgengrauen ist es noch still" http://de.wikipedia.org/wiki/Im_Morgengrauen_ist_es_noch_still sah. Der kam meiner Erinnerung nach ohne großes Kriegsgetümmel aus, zeigte aber die wahre Fratze des Krieges -aus der Sicht von jungen Frauen.
    (21.02.2012 706733m 09:53) Antwort schreiben

  • Wir werden ihn nach einer Prüfung so schnell wie möglich freischalten.

    profile

    ${title}

    ${body}
    (${c_time})


175 Jahre Fotografie
Mehr Listen aus dieser Kategorie