Die 10 einfühlsamsten Tipps für Eltern, wenn das Haustier stirbt

  • Nike Steiner
     
  • Von
    Autorin Musik, Mode, Beauty & Wellness, Lifestyle
Die 10 einfühlsamsten Tipps für Eltern, wenn das Haustier stirbt
Cover Grafik: Bettina Pyczak, thinkstock
Für Kinder ist es besonders schlimm, wenn das geliebte Tier tot ist. Wir zeigen, wie man sich kindgerecht und einfühlsam mit dem schwierigen Thema Tod auseinandersetzt

Ist das Haustier gestorben, bricht für viele Kinder eine Welt zusammen, ganz gleich, ob es sich um einen Hund, eine Katze oder einen Nager, Vogel oder Fisch handelt. Das Haustier ist für viele Kinder ein wichtiger Sozialpartner. Außerdem vertrauen sie ihm ihre kleinen und großen Geheimnisse an, suchen und finden Trost und Geborgenheit.

Wenn das Haustier gestorben ist, stehen viele Eltern den kindlichen Tränen hilflos gegenüber. Das Tier schnell durch ein neues zu ersetzen, ist sicherlich nicht der richtige Weg, damit sich das Kind in seiner Trauer ernst genommen fühlt. Immerhin will es nicht irgendeinen Hund, es will seinen Hund zurück! Kinder begreifen intuitiv, dass ihr Haustier ein Individuum war und in diesem Sinne unersetzlich ist. Zurück bleibt ein Gefühl des Alleingelassenseins. Umso wichtiger, dass das Kind wenigstens mit seiner Trauer nicht allein gelassen wird.

Gleichzeitig wirft der Tod Fragen in der kindlichen Vorstellungswelt auf, die es kindgerecht zu beantworten gilt. Vom Konzept der Ewigkeit verstehen Kinder bis zu einem Alter von mindestens drei Jahren nichts. Sie werden fragen, wie lange tot sein eigentlich dauert - und ein "für immer" nicht begreifen. Hier kann es helfen, den Kindern Geschichten zu erzählen, dass sich das Tier auf Wanderschaft begeben hätte - ganz so, wie sie es aus ihren Märchenbüchern kennen.

Bei Vorschulkindern hingegen ist es immer besser, die Wahrheit zu sagen und dann zu trösten. Beispielsweise mit einem ganz persönlichen Abschiedsritual, das man sich für das Haustier überlegt. Wenn man die Möglichkeit hat, kann auch ein kleines Tiergrab zu einem Ort werden, an den sich das Kind zurückziehen kann, um an seinen vierbeinigen Freund zu denken. Vielleicht möchte man ja gemeinsam mit dem Kind einen kleinen Grabstein gestalten, mit zum Beispiel folgender Inschrift: "Und wenn du dich getröstet hast (man tröstet sich immer), wirst du froh sein, mich gekannt zu haben." Das stammt aus dem Buch "Der kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry. Vielleicht möchten Sie es noch einmal gemeinsam mit Ihrem Kind lesen?

... weiter zu Platz 1: Sich auf das Gespräch mit dem Kind vorbereiten

Die 10 einfühlsamsten Tipps für Eltern, wenn das Haustier stirbt im Überblick

Diese Liste...
2 positive Bewertungen
0 Kommentare
Liste veröffentlicht am 19.09.2012

Danke! Diese Liste hat jetzt 3 positive Bewertungen.

Danke! Sie haben diese Liste bereits einmal positiv bewertet.

Sie können ihre eigene Liste nicht bewerten.

Empfänger-E-Mail:

Nachricht für Empfänger:

Abschicken

Danke! Ihr Email wurde verschickt.

Was möchten Sie melden?

Abschicken

Danke! Ihr Mail wurde an die Redaktion weitergeleitet.

Ein Fehler ist aufgetreten! Versuchen Sie es nochmal.

Kommentare zu einfühlsamsten Tipps für Eltern, wenn das Haustier stirbt

  • Wir werden ihn nach einer Prüfung so schnell wie möglich freischalten.

    profile

    ${title}

    ${body}
    (${c_time})


CHIP Linux
Mehr Listen aus dieser Kategorie