Die 10 beliebtesten Web-Dienste, die Ihren Kindern gefährlich werden könnten

Die 10 beliebtesten Web-Dienste, die Ihren Kindern gefährlich werden könnten
Cover-Grafik: Janine Auer
Kennen Sie Chatroulette oder YouPorn? - Ihre Kinder schon. Wir zeigen Ihnen, welche Gefahren hinter den 10 beliebtesten Web-Diensten lauern

Zweieinviertel Stunden gehen Jugendliche in Deutschland täglich Online. Damit ist das Internet knapp hinter dem Fernseher das beliebteste Medium der 12- bis 19-Jährigen. Das ist zumindest das Ergebnis der jüngsten Studie "Jugend, Information, (Multi-)Media" (JIM) des Medienpädagogischen Forschungsverbunds Südwest.

Demnach müssen die Kids längst nicht mehr ihre Eltern fragen, wenn sie Surfen wollen: Mittlerweile besitzen laut JIM 75 Prozent der Jugendlichen einen eigenen Computer, mehr als die Hälfte hat einen privaten Internetzugang - völlig gleich, ob Mädchen (54%) oder Junge (55%).

Und Hand aufs Herz: Wissen Sie genau, wo sich ihre Kinder im World Wide Web herumtreiben? Sie kennen sicherlich Google, Facebook und ICQ. Doch wir zeigen Ihnen die zehn beliebtesten Web-Dienste Ihrer Kinder, hinter denen erhebliche Gefahren lauern.

... weiter zu Platz 1: Googeln

Die 10 beliebtesten Web-Dienste, die Ihren Kindern gefährlich werden könnten im Überblick

Diese Liste...
2 positive Bewertungen
10 Kommentare
Liste veröffentlicht am 04.05.2010

Danke! Diese Liste hat jetzt 3 positive Bewertungen.

Danke! Sie haben diese Liste bereits einmal positiv bewertet.

Sie können ihre eigene Liste nicht bewerten.

Empfänger-E-Mail:

Nachricht für Empfänger:

Abschicken

Danke! Ihr Email wurde verschickt.

Was möchten Sie melden?

Abschicken

Danke! Ihr Mail wurde an die Redaktion weitergeleitet.

Ein Fehler ist aufgetreten! Versuchen Sie es nochmal.

Kommentare zu beliebtesten Web-Dienste, die Ihren Kindern gefährlich werden könnten

  • profile

    Chris

    Und da steht natürlich eine rote 18 und keine 19... Müsste mal das Licht anmachen, dann sehe ich auch was ich schreibe. ;)
    (30.05.2010 208659m 03:33) Antwort schreiben

  • profile

    Chris

    Liste gut, aber der Teil über Online Spiele ist daneben. Um Modern Warfare zu spielen müsste man erstmal das ganze Spiel KAUFEN auf welchem eine grosse rote 19 prangt, also nix für Kinder.
    Ich hatte mehr etwas über "kostenlose" MMORPG's erwartet die z.b. Items gegen Geld anbieten und so zur Taschengeldfalle werden könnten o.ä...

    Aber das ganze an einem Verkaufsspiel das schon vom Rating her nicht in Kinderhände gehört festzumachen halte ich für schon ein bisschen zu sehr auf Bild-Niveau sorry. Auch der "Böse Böse Böse!" Ton missfällt mir sehr.

    Ansonsten solide, wobei mir ein bisschen die Punkte fehlen was man denn nun dagegen tun soll und welche Regeln man dem Nachwuchs denn ans Herz legen müsste punkto Verhalten, Vorsicht und vor allem an wen man sich wenden soll wenn tatsächlich mal eine Situation eintritt in der sie Missbrauch/E-Bullying ausgesetzt sind, etc.
    (30.05.2010 83977m 03:31) Antwort schreiben

  • Es tut mir leid, dass mir dieser Fehler und diese Ungenauigkeiten unterlaufen sind. Dafür möchte ich mich entschuldigen! Mittlerweile sind die entsprechenden Stellen korrigiert. Daher Danke für Ihre/Eure Hinweise! Manuel Köppl
    (17.05.2010 221994m 14:48) Antwort schreiben

  • profile

    Chip-Leser zu Online-Spiele

    "Bislang wurden die sechs Episoden, die alle zur Zeit des Zweiten Weltkriegs spielen"

    Teil 4 und Teil 6 spielen nicht im Zweiten Weltkrieg!

    "Für das Töten von Kriegsgefangenen und Zivilisten gibt es schon mal Bonuspunkte."

    Stimmt auch nicht, die Mission wird sofort abgebrochen, wenn man auf Zivilisten schießt.

    Wegen Artikeln wie diesen werden Spiele wie in diesem Fall die Call of Duty Reihe in ein äußerst schlechtes Licht gerückt.

    Mfg
    Aufmerksamer Leser
    (13.05.2010 37933m 17:47) Antwort schreiben

  • zu Online-Spiele

    Ohje, Herr Köppl.
    Sich abwertend über eins der meistverkauften Spiele des letzten Jahres äußern und das auf Zehn.de. Auch wenn Sie davon überzeugt sind, sowas schreibt man doch nicht auf einer Platform, die für junge Männer geschaffen worden ist...
    ^^
    (11.05.2010 494579m 08:10) Antwort schreiben

  • profile

    Shortquest zu Googeln

    Bin erstaunt!
    Ich habe das Spiel World at War mehrfach durchgespielt. Bei mir ist es aber nicht angekommen, dass ich Kriegsgefangene und Zivilisten töten kann oder sogar muss um mehr Punkte zu erhalten. Wenn es so wäre würde ich es als sehr bedenklich ansehen.

    Ihre Behauptung kann ich daher nicht nachvollziehen.
    (10.05.2010 527635m 16:09) Antwort schreiben

  • profile

    Link_01 zu Online-Spiele

    Achja - und 7. Teil der Reihe erscheint übrigens dieses Jahr im November! Setzen, sechs, Herr Köppl ;-)
    (05.05.2010 801072m 21:02) Antwort schreiben

  • profile

    Link_01 zu Online-Spiele

    Hallo Herr Köppl,

    wenn Sie schon Journalist aus Leidenschaft sind, dann recherchieren Sie bitte auch richtig und verbreiten Sie nicht so einen Unsinn. Die 6 Episoden spielen nicht alle zur Zeit des 2. Weltkriegs. Schauen Sie sich doch nur mal das Bild an, das neben Ihrem Text steht!
    Und für den Satz "Für das Töten von Kriegsgefangenen und Zivilisten gibt es schon mal Bonuspunkte" haben Sie Ihre Unkenntnis über virtuelle Spiele wirklich unter Beweis gestellt. Mit Ihrer Antwort auf Mike's Kommentar beweisen sie dies. Ja, man wird dazu aufgefordert, deshalb gibt es aber noch lange keine Bonuspunkte und das ist in der Debatte um die so genannten Killerspiele ein erheblicher Unterschied. Und wen interessiert das US-Original. Wir sind hier in Deutschland und da darf man eben keine Zivilisten töten. Punkt. Sonst hätten sie auch gleich schreiben können, dass es in den ersten Teilen von CoD sogar Hakenkreuze gibt, um dies dann im Kommentar zu entkräften, indem sie sagen "im US-Original".
    (05.05.2010 916006m 20:53) Antwort schreiben

  • @Mike: Im US-Original von "World at War" (fünfter Teil) und "Modern Warfare 2" (sechster Teil) gibt es eine Reihe von Szenen, in denen der Spieler zum Töten von Kriegsgefangenen und Zivilisten aufgefordert wird.
    (04.05.2010 330727m 17:54) Antwort schreiben

  • profile

    Mike zu Online-Spiele

    "Für das Töten von Kriegsgefangenen und Zivilisten gibt es schon mal Bonuspunkte" - das stimmt nicht, woher hast du das denn?
    (04.05.2010 947366m 14:12) Antwort schreiben

  • Wir werden ihn nach einer Prüfung so schnell wie möglich freischalten.

    profile

    ${title}

    ${body}
    (${c_time})


175 Jahre Fotografie
Mehr Listen aus dieser Kategorie