03

Rückentraining

Das Radfahren

Das Radfahren

An der frischen Luft oder zu Hause

Das Radfahren ist immer noch die einfachste Möglichkeit, Sport zu treiben. Außerdem ist die Sportart gut für Herz und Rücken.

Wichtig ist die Auswahl des Fahrrades. Gegen ein Mountainbike ist prinzipiell nichts einzuwenden, sofern Sattel und Lenker richtig eingestellt sind. Ein Fachgeschäft oder auch schon ein erfahrener Radler kann Ihnen hier wertvolle Tipps geben.

Generell sollten Sie auf einen leicht nach vorne gebeugten Oberkörper achten. Ein Rennrad, auf dem man sehr gebeugt sitzt, ist daher denkbar ungeeignet und besonders schädlich für die Halswirbelsäule. Beim Fahren darf man die Knie nie völlig durchstrecken und der Lenker muss höher als der Sattel sein.

Fahren Sie in Ihrem eigenen Tempo zwei Mal wöchentlich für mindestens eine halbe Stunde, am besten in der Gruppe, das ist unterhaltsamer als alleiniges Fahren. Bei schlechtem Wetter können die sogenannten "Hometrainer" durchaus empfohlen werden, sofern die Indoorfahrräder eine optimale Körperhaltung garantieren.

Weiter zu Platz 4: Wassersportarten

Die 10 besten Sportarten bei Rückenbeschwerden im Überblick

Diese Liste...
1 positive Bewertungen
0 Kommentare
Liste veröffentlicht am 22.05.2011

Danke! Diese Liste hat jetzt 2 positive Bewertungen.

Danke! Sie haben diese Liste bereits einmal positiv bewertet.

Sie können ihre eigene Liste nicht bewerten.

Empfänger-E-Mail:

Nachricht für Empfänger:

Abschicken

Danke! Ihr Email wurde verschickt.

Was möchten Sie melden?

Abschicken

Danke! Ihr Mail wurde an die Redaktion weitergeleitet.

Ein Fehler ist aufgetreten! Versuchen Sie es nochmal.

  • Wir werden ihn nach einer Prüfung so schnell wie möglich freischalten.

    profile

    ${title} zu Das Radfahren

    ${body}
    (${c_time})


Mehr Listen aus dieser Kategorie