06

Asien

Bagan in Myanmar

Bagan in Myanmar
Olivier Föllmi
EUR 49,95

Pagoden, Mönche und eine Reise in die Vergangenheit

Was König Anawratha und seine Nachfolger in 200 Jahren bis 1287 hier erbauen ließen, ist ein architektonisches Wunderwerk:

Auf über 40 Quadratkilometern entstanden hier mehrere Tausend Pagoden und Tempel, von denen heute noch rund 2.000 erhalten sind. Von manchen sieht man nur noch Ruinen, einige haben dicke Risse vom letzten Erdbeben, aber in vielen beten noch immer täglich Pilger und Mönche.

Sie sollten unbedingt frühmorgens, wenn noch alles schläft, auf die Plattformen der Tempel steigen. Hoch oben bietet sich ein grandioser Ausblick: Unzählige Türme, Dächer und Kuppeln erheben sich aus der Ebene, rot und braun wie die mürbe Erde des Landes. Dazwischen blitzt hier und da eine weiß getünchte Stupa oder eine goldene Pagodenkuppel auf. In der Stille des Morgennebels ist diese Stätte im ersten Sonnenlicht wie ein surrealer Traum.


Weiter zu Platz 7: Lhasa in Tibet

Die 10 magischsten Orte Asiens im Überblick

Diese Liste...
3 positive Bewertungen
5 Kommentare
Liste veröffentlicht am 10.01.2010

Danke! Diese Liste hat jetzt 4 positive Bewertungen.

Danke! Sie haben diese Liste bereits einmal positiv bewertet.

Sie können ihre eigene Liste nicht bewerten.

Empfänger-E-Mail:

Nachricht für Empfänger:

Abschicken

Danke! Ihr Email wurde verschickt.

Was möchten Sie melden?

Abschicken

Danke! Ihr Mail wurde an die Redaktion weitergeleitet.

Ein Fehler ist aufgetreten! Versuchen Sie es nochmal.

  • Wir werden ihn nach einer Prüfung so schnell wie möglich freischalten.

    profile

    ${title} zu Bagan in Myanmar

    ${body}
    (${c_time})


Mehr Listen aus dieser Kategorie